Lindlar-Scheel – Marienheide-Gimborn – Lindlar-Eibach

Wandertour: 115
Wanderführer: Wandertag Band 2
Wanderkarte: Lindlar im Naturpark Bergisches Land, Nr. 4 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 9,1 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 02 Min. (2 Std. 20 Min.)
WDG: 4,48 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Regen, Bewölkt, Windig
Steigung: ca. 135 m
Sehenswertes: Zwergenhöhle, Ruine Neuenberg, Schloss Gimborn, Ruine Eibach.
Notiz: Auch wenn es geregnet hat, so hatte ich doch große Motivation wandern zu gehen. Die erste Zeit regnete es ununterbrochen. Dazu kam noch das es auf den Höhen sehr windig war. Ausgangspunkt der Wanderparkplatz in Scheel hier ging es aufwärts zu Zwergenhöhle und dann an die Ruine Neuenberg. Weiter geht es bis zum Forsthaus Kümmel. Abwärts komme ich am berühmten Schloss Gimborn vorbei. Vorbei an den Teichen und der Ruine Eibach. Das letzte Stück Richtung Scheel blieb dann zum Glück trocken. Hier kam ich auch am bekannten Schloss vorbei, das aus dem 13. Jahrhundert stammt. Auf den Heimweg wurde ich auf der Autobahn von einen schweren Unwetter heimgesucht. Das Ausmaß sah ich dann in Köln. Die Feuerwehr war im Einsatz, überall lagen dicke Äste rum, die beseitigt werden mussten.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_5535 IMG_5541

9 Kommentare

  1. Schön das Du es denoch gewagt hast… ich habe auch noch in nettes Erlebnis in Henrys Kaffeehaus gehabt, denn durch Feuerarlarm mussten meine Nit-bekannte und ich nicht bezahlen!

    😛

    Lg

    Gefällt mir

  2. wer weisst, vielleicht hat diese Wanderung dein Leben gerettet. wenn du in der Stadt bleiben wuerdest, wuerde irgendwelcher kecker axt ueber dich-ruhig-durch-die-strassen-gehenden herfallen… 🙂 so ist unseres leben – man weisst nicht wo findest du wo verlierst. *befriedigt, dass was Weises gesagt habe, gehe zur Arbeit*

    Gefällt mir

  3. Hallo Wandersmann,
    Du bist ja echt auch bei jedem Wetter unterwegs. Sehr löblich, bei Sonnenschein kann jeder … Wusste gar nicht, dass es so schlimm geunwettert hat. Aber hier ist das Wetter auch nicht so gemütlich. Starker Wind gestern, immer wieder Regen. Nicht so schön. Die Rippen sind unverändert, vor allem, wenn man nicht drandenkt, dann bewege ich mich irgendwie blöde und werde sofort wieder dran erinnert … au!

    Timo, im Moment in Autun

    Gefällt mir

  4. Hallo Timo

    Das war ein richtiges Unwetter. Wie gesagt einige Bäume und Äste mussten dran glauben.
    Das Wetter ist ja im Moment nicht so toll, hoffe das es sich ändert, auch bei dir im Süden.

    Gruss Thomas

    Gefällt mir

  5. Hallo Thomas,
    zuerst einmal HERZLICHEN GLUECKWUNSCH zum einlaufen in den Hafen der Ehe. Hab’s leider eben erst gelesen…
    Waer haette das gedacht, dass das BERGISCHE LAND einmal ganz oben auf der Liste der Top 24h Tags auf diesem Kanal erscheint?!
    Haste gut gemacht!!! Weiter so…

    Jens

    Gefällt mir

  6. Hallo Jens

    Erstmal danke für die Glückwünsche.
    Ja das Bergische Land einfach unverwechselbar. Ich gehe dort sehr gerne wandern. Es ist zwar nicht so beliebt wie die Eifel, aber ich kann es nur empfehlen. Vielleicht liegt es auch daran das die Region auf der „Schäl Sick“ liegt. Ich gehe trotzdem sehr oft dort wandern und es macht spaß.
    Nochmal danke für deinen Bericht auf deiner Seite. Echt gut. 😉

    LG Thomas

    Gefällt mir

  7. Hallo Wandersmann,
    ich bin den Weg letzte Woche gegangen – sehr schön, abwechslungsreich. Die Markierungen sind etwas dürftig, insbesondere beim großen Kahlschlag vor Scheel kann man sich verlaufen. Aber sonst: Sehr empfehlenswert!!!
    Hans

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s