Eppenbrunn – Französische Grenze – Schweix-Schweixer Mühle

Wandertour: 135
Wanderführer: Wandern Kompakt – Pfälzerwald
Wander- und Freizeitkarte: Naturpark Pfälzerwald, Südteil (PIETRUSKA)
Region: Pfälzer Wald
Länge: 13,8 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 45 Min. (4 Std. 17 Min.)
WDG: 3,68 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Sonnig
Steigung: ca. 140 m
Sehenswertes: Altschlossfelsen, Diana Bild, Trualbe, Eppenbrunner Bach, Hilstbach.
Notiz: Letzte Wanderung in unseren Urlaub. Uns steckte noch die gestrige Wanderung in den Knochen, besonders bei Claudia. Vor der Klinik in Eppenbrunn ging es aufwärts in den Wald. Nach etwa 2,5 km sind wir an den Altschlossfelsen. Die beeindruckenden Sandsteinformationen erstrecken sich auf eine Länge von über einen Kilometer und sind bis zu 30 m hoch. Ab hier begleiten uns nervende Fliegen, die nicht von uns weichen. Am Ende der Felsformationen geht es rechts an der Grenze entlang. Zur linken Seite befindet sich Frankreich. Zahlreiche Grenzsteine begleiten uns. Wir passieren das „Diana Bild“. Ein stark verwittertes Bildnis der römischen Kriegsgöttin Diana. Der Schwarm Fliegen lassen wir hinter uns, genauso die Grenze. Den Hilstbruch entlang geht es zur Schweixer Mühle. Weiter mit den Eppenbrunner Bach, geht es zur Stadt, dabei erkunden wir den Naturlehrpfad. Insgesamt haben wir 12 Wanderungen gemacht und sind 179 km gewandert.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_6623 IMG_6649

4 Kommentare

  1. Lieber Wandersmann! … ja, wenn die Stechmücken, Bremsen und Fliegen nicht wären … ich habe unterwegs im Süden sogar eine Fliegenart erlebt, die mir kleine Löcher in die Haut bohrte.

    Es gibt wirksame Hautlotionen, die für ein paar Stunden die Stecher fernhalten, auch solche nur aus natürlichen Wirksubstanzen … und Hüten, aus denen man bei Bedarf ein Netz herunterläßt.

    Gefällt mir

  2. Das mit dem Netz ist ne gute Idee. Die Fliegen waren aber meinst an der Kniegegend.
    Hautlotion haben wir nicht genommen., dafür aber Sonnencreme.
    Vielleicht hat das die Viecher angelockt.

    Aber auf solchen Wanderungen muss man damit rechnen.

    Gefällt mir

  3. Ich finde Autan mittlerweile ganz gut gegen Mücken weltweit (von Thailand bis in den Pfälzerwald) ich glaube sie haben auch mal die Rezeptur geändert – jedenfalls stinkt und brennt es nicht mehr so 🙂
    Die Fliegen die einem Haut rausbeissen sind glaube ich Gnitzen (klingt auch fies). Die Tour klingt aber super – werde ich mir mal genauer anschauen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s