Bonn-Tannenbusch – Grünzug Bonn-Nord – Alfter

Wandertour: 186
Wanderführer: Nordic Walking Köln/Bonn und Umgebung
Freizeitkarte: Siebengebirge, Südliche Ville, Nr. 23 (LVA NRW)
Region: Kölner Bucht
Länge: 5,2 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 15 Min. (1 Std. 19 Min.)
WDG: 4,16 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonnig, Bewölkt
Steigung: ca. 10 m
Sehenswertes: Grünzug Bonn-Nord, Feuchtbiotop.
Notiz: Zwischen dem Sportplatz und der Schule in Bonn-Tannenbusch starten wir. Heute ist ein herrlicher sonniger Tag, wenn da nicht diese unerträglichen Zahnschmerzen wären. Vom Waldenburger Ring geht es mit dem Fußweg durch den Grünzug. Es geht leicht aufwärts, von hier sieht man gut die ersten Züge des Vorgebirges. Unüberhörlich sind die lauten Geräusche, die die Bundesautobahn A 555 von sich gibt. Es geht weiter über Kies- und Feldwege. Wir kommen an Korkenzieherweiden vorbei und entdecken rechts den neuen Bauhaus von Bornheim. Verschiedene Obstwiesen und Apfelbäume passieren wir. An einen Gewächshaus halten wir uns links und gehen Richtung Gleise. Einige Häuser die zu Alfter gehören lassen wir hinter uns. Weiter über Feldwege kommen wir an einen Wohnpark vorbei. Hier liegt die Grenze zu Bonn-Dransdorf. Vorüber an einen Feuchtbiotop des Grünzugs gelangen wir schließlich wieder am Waldenburger Ring. Hier sind es nur noch wenige Schritte bis zum Schulzentrum.
Meine Wertung:
2Sterne

IMG_8886 IMG_8888

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s