Burg Pyrmont (Roes) – Brohl – Karden (Treis-Karden)

Wandertour: 203
Wanderführer: Dumont aktiv – Wandern an der Mosel
Wanderkarte: Maifeld und Untermosel (LVermGeo RP)
Region: Eifel
Länge: 24,5 km
Gehzeit netto (brutto): 5 Std. 05 Min. (5 Std. 45 Min.)
WDG: 4,82 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Schwer
Wetter: Wolken
Steigung: ca. 205 m
Sehenswertes: Burg Pyrmont, Wahlbach, Brohlbach, Mosel, Kirche St. Castor Karden, Burg Eltz, Elzbach, Elzbachtal, Elzbachwasserfall.
Notiz: Den Ausgangsort haben Jürgen und ich von Karden nach Burg Pyrmont verlegt. Am obigen Besucherparkplatz von Burg Pyrmont (Roes) geht es erstmal Richtung Pyrmonterhöfe. Abwärts durch den Wald zum Wahlbach. Diesen überqueren wir und wandern auf dem rechten Ufer weiter. An der Kreuzung mit „M1“ rechts hoch zum Weilerhof. Links geht es auf den Teerweg weiter durch die Flur. Mit der Landstrasse Richtung Brohl und vor dem Brohlbach links am Ufer entlang. Hinter der stinkenden Kläranlage endet der Weg, wir versuchen den Bach so zu überqueren. Als alte Pfadfinder versuchen wir alles, aber schaffen es nicht. Ein kurzes Stück zurück und am Einigsmühle über den Bach. Wir folgen den Bach, passieren die Neumühle und überqueren den Bach noch mal. Einige Kilometer geht es immer am Brohlbach entlang. Dazwischen machen wir eine Rast auf Baumstämmen. Weiter durch den Kardener Wald erreichen wir eine Strasse, wo es massenhaft Sitzgelegenheiten gibt. Mit der Landstrasse kommen wir durch den Ort Karden. An der schönen St. Castor Kirche wenden wir uns nach links. Mit den Moselhöhenweg „M“ geht es steil hinauf. Ein kurzes Stück verfolgen wir auch den Buchsbaum-Wanderpfad, der von Karden nach Müden verläuft. Völlig abgekämpft erreichen wir die Aussichtsplattform. Von hier hat man einen super Blick auf Treis-Karden und das restliche Moselland. Weiter aufwärts kommen wir zu den Windhäuser Höfen. Hinter der Kapelle rechts der Strasse folgend. Durch den Wald und an dem Forsthaus Rotherhof (Wandertour 178) vorbei. Abwärts zum Eltzbach. Wir folgen den Abstecher zur Burg Eltz, wo wir einige Fotos schießen. Zurück und mit dem Winkel (Jakobsweg) am Eltzbach entlang. Einige male überqueren wir die Brücke, zwischendurch machen wir an einer Schneise eine zweite Rast und folgen wieder der Markierung. Wir passieren die Sauersmühle, kurz danach kommen wir zur Löffelmühle und dann zur Pyrmonter Mühle (Wandertour 29). Hier ist der Elzbachwasserfall zu bestaunen und im Hintergrund die Burg Pyrmont. Mit dem Winkelzeichen geht es wieder aufwärts zum Parkplatz zurück.
Meine Wertung:
5Sterne

IMG_9804 IMG_9825

2 Kommentare

  1. Das war aber eine Hammerstrecke an dem Tag. Und es klang, als müsse es sehr interessant gewesen sein. Da ziemlich viel Steigung dabei war, wäre es vermutlich für mein Knie nichts gewesen, bei „Abstiegen“ meldet sich das gerne immer. Aber, ehrlich gesagt, so bei knapp über 20 km war bei mir bislang immer Schluß, also weitere Strecken waren nicht dabei. Aber wird im Sommer bestimmt mal dazu kommen. Nur zu sehr bergab dar es nicht gehen.

    Bei deinen vielen Wanderungen wird der Radius von Köln aus ja immer weiter. Vermutlich ist trotz viel Fußstrecke deine Spritrechnung auch nicht gerade klein. 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo Jock

    Nun ja die Sprittkosten sind natürlich hoch. Mein neues Auto das ich erst ein paar Monate habe, hat auch schon 9.000 km auf den Buckel. Aber was macht man nicht alles um in eine schöne Gegend zu fahren, das sind schon ein paar Kilometer. Außerdem möchte man ja nicht immer die selbe Region erwandern.

    Gruss Thomas

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s