Kelberg – Ueßer Berg – Kelberg-Zermüllen

Wandertour: 221
Wanderführer: Kompass Eifel 2 Vulkaneifel
Wanderkarte: Rund um den Hochkehlberg, Nr. 13 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 12,2 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 13 Min. (2 Std. 19 Min.)
WDG: 5,50 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 165 m
Sehenswertes: Ueßer Berg, Spitzes Kreuz, Zillesbach, Trierbach, Alte Eiche, Mullenberg, Schwarzenberg, Ehrenfriedhof, Schwarzenbergkapelle.
Notiz: Frühlingshafte Temperaturen hier in Kelberg. Trotzdem war ich überrascht wie viel Schnee noch hier liegt. Der beliebte Fremdenverkehrsort in der Hohen Eifel entstand aus einer Keltensiedlung (keltisch „kel“ = Höhe) und einer Römerstützpunkt. Der Kirchturm war einst römischer Wachturm. Am Anfang gehe ich noch mit dem Karl-Kaufmann-Weg. An einer Wegkreuzung am Ueßer Berg im Wald nehme ich Wandermark „5“. Je höher ich wandere desto mehr Schnee liegt auf den Wegen, der aber so langsam schmilzt. Ein kurzes Stück geht es mit der Landstrasse, dann hoch mit den bekannten Wegzeichen. Der stark matschige Wanderweg führt mich zum Spitzen Kreuz. Dieses steinerne Pestkreuz aus dem Jahre 1639 steht ca. 1 km östlich von Kelberg mitten im Wald – Richtung Gelenberg. Der Sage nach wurde es zum Dank für die Errettung aus großer Not, in Zeiten in denen die Pest wütete, errichtet. Es geht abwärts zu einer Landstrasse. Wieder geht es nach rechts und am folgenden Parkplatz weiter abwärts. Übrigens tolles Panorama auf Kehlberg und sein Umland. Ich komme in den Wald und überquere den Zillesbach, der durch das Schmelzwasser sehr hoch ist. Abwärts folge ich ihn und komme aus dem Wald. Es geht durch Wiesen auf Zermüllen zu. Den Ort durchwandere ich und gehe hinter dem Trierbach rechts Richtung „Alte Eiche“ in die Höhe. Am Mullenberg geht es an der Wegspinne gerade aus zum Schwarzenberg. Hier oben befindet sich die Marienkapelle (Wallfahrtskapelle von 1719) und den Ehrenfriedhof. Ab hier geht es abwärts zur Bundesstrasse. Rechts mit dem Wegzeichen „9“ über den Bach. Ich überquere eine weitere Bundesstasse, die am Wochenende sehr stark befahren ist. Links mit der Strasse „Im Browelt“ und später der Hauptstrasse erreiche ich mein Ziel.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_1357 IMG_1372

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s