Ahrweiler – Bad Neuenahr-Ahrweiler-Walporzheim – Steinthalskopf

Wandertour: 234
Wanderführer: Dumont aktiv: Eifel – Nördlicher Teil und Hohes Venn
Wanderkarte: Das Ahrtal, Nr. 9 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 18,1 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 45 Min. (4 Std. 45 Min.)
WDG: 4,83 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Sonne
Steigung: ca. 310 m
Sehenswertes: Bildstockkapelle „An der Ellig“, Weinbergkapelle St. Urban, Ahr, Geisbach, Steinthalskopf, Wingsbach, Kloster Calvarienberg, Obertor, Laurentiuskirche Ahrweiler.
Notiz: Am Bahnhof von Ahrweiler gehe ich Stadteinwärts und nehme die Strasse am Bildstock rechts. Dieser führt mich über Gleise und Bundesstrasse. Hier folge ich den Rotweinwanderweg der mich in die Weinberge bringt. Hinter einer Obstplantage geht es links über eine alte Steinbrücke und wieder abwärts. An einen Tunnel verschnaufe ich kurz, denn es ist sehr heiß. Nachdem ich mich ein zweites Mal eingecremt habe und aus der Wasserflasche getrunken habe, geht es wieder in die Weinberge. Ich komme an den alten Viadukt vorbei mit Blick auf Ahrweiler. Ein Stück wandere ich mit dem Weinlehrpfad passiere die schöne Weinbergkapelle „St. Urban“. Nach den Abstieg folgt der Aufstieg zum Restaurant und Hotel Hohenzollern. Kurz davor folge ich den Hinweisschild nach Waldporzheim. Ich wäre mal glücklich über etwas Schatten, aber es geht weiter durch die Weinberge. Kurz vor der „Bunten Kuh“ geht es im Bogen abwärts. Hinter der Winzergenossenschaft Walporzheim überquere ich die Bundestrasse und gehe über die Ahr. Der Weg geht aufwärts und erreicht endlich den Wald. Immer am Geisbach entlang und in Kehren weiter aufwärts erreiche ich den Steinhalskopf. Mit 400 m ist dies der höchste Punkt dieser Wanderung. Nach dem Aufstieg auf den Aussichtsturm, passiere ich die Schutzhütte und wandere gerade aus Richtung Ramersbach. Jetzt geht es abwärts zu einer weiteren Schutzhütte. Den unscheinbaren Waldweg links (Rundgang 15) folge ich nun. Am Querweg rechts auf den Wirtschaftsweg. Aus dem Wald überquere ich die Brücke über den Wingsbach. Die Strasse bringt mich zum Kloster Calvarienberg. Das Kloster führt ein Gymnasium für Mädchen und Jungen, eine Realschule für Mädchen, ein Internat und ein Tagesinternat. Ich überquere die Ahr und gehe Richtung Ortsmitte. Hier am Marktplatz im Weingut Franz Coels halte ich Einkehr und trinke ein Radler. Danach schlendere ich weiter durch den historischen Ortskern von Ahrweiler und folge dann der Strasse zum Bahnhof.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_2368 IMG_2377

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s