Burscheid-Hilgen – Odenthal-Schöllerhof – Wermelskirchen-Dabringhausen

Wandertour: 258
Wanderführer: Kompass Bergisches Land (2006) / Kompass Bergisches Land (2015)
Wanderkarte: Wermelskirchen mit bergischen Talsperren, Nr. 2 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 18,1 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 33 Min. (4 Std. 16 Min.)
WDG: 5,10 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 165 m
Sehenswertes: Eifgenbach, Eifgenburg (Ringwall), Dhünn, Pulvermühlen, Linnefe.
Notiz: In der Ortmitte in Hilgen folge ich „X29“ durch den Ort abwärts bis zum Eifgenbach. Zuvor durchquere ich Eschhausen, kurz dahinter fragt mich ein Wanderpaar nach dem Weg. Ich helfe, so gut ich kann. So komme ich zum Eifgenbach. Nach Überquerung der L294 geht es durch einige Fachwerkhäuser der Markusmühle. Die originale Markusmühle von 1465 ist bei einem Silvesterbrand im Jahre 1984/85 bis auf die Grundmauern abgebrannt und wurde nicht mehr aufgebaut. Von hier an folge ich dem Bezirkswanderweg 8 immer am Eifgenbach entlang. Ich muss immer wieder die Bachseite wechseln. Hier sehe ich noch teilweise die Auswirkungen durch den Sturm „Kyrill“. Durch das schöne Bachidyll, erreiche ich auch den Ringwall Eifgenburg. An einer Schutzhütte überquere ich links den Bach und folge das letzte Stück den KEV-Weg 8. Vorbei am Schöllerhof (Wandertour 156) erreiche ich schon bald den Lauf der Dhünn. Unterhalb von Maria in der Aue (ehemals Haus Haniel) (Wandertour 58) knickt der Weg nach links ab. Leicht aufwärts passiere ich eine Kläranlage und komme so zur Konenmühle. Über den Parkplatz weiter aufwärts erreiche ich die ersten Häuser von Dabringhausen (Wandertour 26). Durch den Ort und am Friedhof vorbei, geht es wieder abwärts zum Eifgenbachtal. Hier liegt auch die Rausmühle, wo ich eine Rast mache. Nachdem ich was Kaltes getrunken habe, verlasse ich die Häuser und wandere aufwärts weiter. Kurz vor einen Hof links durch die Wiesen. Durch den Wald wieder abwärts nach Bechhausen. Vor dem ersten Haus, scharf rechts mit dem Schieferbusch-Weg. Aufwärts erreiche ich Hilgen. An der Hauptstrasse links zurück zum Parkplatz. Trotz der Länge, eine leichte Wanderung.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_4034 IMG_4039

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s