Euskirchen-Steinbachtalsperre – Madbachtalsperre – Forsthaus Steinbach

Wandertour: 283
Wanderführer: Lust auf Natur – Band 1
Wanderkarte: Bad Münstereifel, Nr. 7 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 15,3 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 28 Min. (4 Std. 40 Min.)
WDG: 4,41 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 155 m
Sehenswertes: Steinbachtalsperre, Treuenbach, Flammersheimer Wald, Pommersbach, Düffelsiefen, Madbach, Madbachtalsperre, Rauscheidssiefen, Steinbach, Hüllchsiefen, Rauchsiefen.
Notiz: Wir hatten die Auswahl zwischen zwei Wanderführern und entschließen uns für die zweite. Auch hier gab es zwei Varianten. Variante B ging 12 km, das war nicht zu kurz und nicht zu lang. Auf den freien Parkplatz oberhalb der Steinbachtalsperre gehen wir abwärts und vorbei an einen gebührenpflichtigen Parkplatz. Am rechten Ufer der Talsperre wandern wir weiter. An der Dammkrone halten wir uns rechts und gelangen in den Flammersheimer Wald. An einer Wiese soll man links einen Blick auf das ehemaliges Kloster Schweinheim erhaschen. Wir sehen allerdings nichts. Die erste Ungereimtheit haben wir an einer Kreuzung, wo allerdings keine Wegkreuzung ist. Trotzdem wandern wir weiter mit dem Krönungsweg (HWW 10). Ein kleiner Pfad führt aufwärts durch den Wald. Vorbei an einen Parkplatz, kommen uns die ersten Pilssammler entgegen. Der Korb ist voll mit lecken Pilzen. Am Waldrand halten wir uns rechts. Ein Pärchen die auch ein Kindergestell bei sich haben, besetzt leider eine Sitzgelegenheit. Am nächsten Baumstamm allerdings, schlagen wir zu und machen eine Pause. Hier bekommt Lisa-Marie ihr Obstgläschen. Ab hier (ca. 5 km) nehme ich das Wandergestell. Die Wegbeschreibung aus dem Wanderbuch ist leider eine Zumutung. Der gute Weg (u. a. Pilgerweg, E8) führt ins Freie mit Blick auf Queckenberg. An der Madbachtalsperre wandern wir mit „A1“ weiter. An folgender Querung mit „A3“ weiter. Nun wird es abenteuerlich, denn das Wanderzeichen ist plötzlich verschwunden. Ein unscheinbarer Wiesenpfad führt durch ein Feuchtbiotop. An einen Waldweg sehen wir „A3“ wieder. Wir sind erleichtert. Anscheinend haben wir einen Abzweig übersehen. Nun geht es kurz steil aufwärts über eine Kuppe. Wir abwärts halten wir uns gerade aus (A7). Nun kommt ein Stück, das eigentlich kein Wanderweg sein kann. Der wohl mal gute und breite Wanderweg ist mit überwuchert mit Sträuchern und kleineren Tannen. Querfeldein wandern wir mitten durch dieses Teilstück. Dies kann unmöglich ein Wanderweg sein, aber auch laut Wanderkarte ist dieser Weg eingezeichnet. Wir sind glücklich dass wir das crosswandern hinter uns lassen und an einen breiten Querweg kommen. Trotzdem geht es immer gerade aus und weiter mit „A7“, das uns bis zum Schluss begleiten sollte. Mittlerweile habe ich den Wanderführer weggesteckt. Wir sind wirklich sehr enttäuscht, bei so einer Wanderbeschreibung, da hätte man auch keine schreiben brauchen. Einen Kilometer weiter kommen wir an eine Absperrung heran. Wir lesen „Holzfällarbeiten“, außerdem ist der zurückliegende Weg gesperrt. Merkwürdig, denn es hat sich keiner dran gehalten. Vorbei am Forsthaus Steinbach folgen wir der Talsperrenstrasse und gelangen nach ca. 3 km wieder an die Talsperre. Wir lassen uns nicht nehmen zum Kiosk zu gehen. Hier an Marios Imbiss (Wandetour 34) bekommt Lisa-Marie was zu Essen und wir bestellen uns wie damals eine Erbsensuppe. Die ist wirklich lecker und zu empfehlen. Auch der nebenstehende Spielplatz findet Lisa-Marie ganz toll. Danach schlendern wir das letzte Stück wieder zum Parkplatz zurück. Übrigens waren die angegebenen 12 km laut Buch, ein Witz.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_1374 IMG_1390

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu Tossie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s