Blankenheim-Ahrdorf – Andreashof – Blankenheim-Uedelhoven

Wandertour: 310
Wanderführer: Tippeltouren – Band 7 / Tippeltouren – Die Ahr
Wanderkarte: Blankenheim, Oberes Ahrtal, Nr. 12 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 13,5 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 37 Min. (2 Std. 52 Min.)
WDG: 5,16 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne
Steigung: ca. 130 m
Sehenswertes: Ahr, Klaus-Bach, Unkental, Antoniuskapelle, Pfarrkirche Uedelhoven, Marienkapelle „auf der Bleek“, Ahrdorf-Kapelle.
Notiz: Kurios war das Wetter allemal. Je höher ich durch Gebiete fuhr umso wärmer wurde es. Am Parkplatz an der Bundesstrasse 258, unweit von Ahrdorf war es kalt, um die – 2,5º C. Ich überquere die Ahr und biege in die Böschung ein. Die Sonne scheint, kein Wölkchen am Himmel. Unter mir liegt der ehemalige Bahnhof von Ahrdorf, heute ist es ein Tageshaus. Ich passiere den Ferienpark von Ahrdorf und biege in den Kiefernwald ein. Im Schatten ist es meistens kalt, Raureif liegt auf den Boden. An einen Wegekreuz bleibe ich auf den Asphaltsträßchen und folge „W“ (Wacholderweg). In einen Linksschwenk komme ich abwärts und vor einen Teich über den Klausbach. In Kurven geht es wieder aufwärts durch den Nadelwald. Ich folge der tiefstehenden Sonne und komme oben an. Weiter wandere ich am Waldrand entlang und verlasse den Nadelwald. Nun geht es eine zeitlang durch die freie Flur, Richtung Andreashof. Dahinter mache ich eine merkwürdige Entdeckung. Zwei Personen im Wagen, einer von ihnen hat an der Beifahrerseite eine Art Antenne raushängen. Außerdem ist mir vorher schon aufgefallen, dass zwei Personen über den Acker gelaufen sind und Krach gemacht haben. Ob sie wohl die vielen Raben und Elstern vertreiben wollten? Wer weiß. Jedenfalls überblickt man das Land sehr gut. Meist geht es durch Wiesen und Feldern. Über einen Graben hinweg komme ich zu einem Quersträßchen. Hier rechts und an der folgenden Bank, mache ich eine Verschnaufpause. Immer gerade aus passiere ich kurz vor Uedelhoven die Antoniuskapelle. Mit der Kreuzstrasse bin ich mitten im Ort. An der Pfarrkirche von Uedelhoven nehme ich rechts den Weg. Vorbei an der Pfeffermühle wandere ich aus dem Ort. Als ich schon bei der Marienkapelle „auf der Bleek“ bin, sehe ich dass ich das Stück gar nicht hätte laufen brauchen. Ich nehme den Weg der unterhalb des Dorfes in die Felder führt. Der Feldweg bringt mich zu einem Kiefernwäldchen. Im Wald wandere ich auf den unebenen Pfad hinunter zum Ahrtalweg (A). Dieser bringt mich an den Lauf der alten Eisenbahntrasse. In Ahrdorf selbst passiere ich noch die Kapelle und steige den Weg ab. Über die Ahr und auf den gegenüberliegenden Weg weiter geradeaus. Hinter einen Einzelhaus, knickt der Weg nach rechts ab. Mit Weg „26“ führt der etwas harte und holprige Weg durch den Kieferhochwald. Ich erschrecke, als sich was im Gebüsch bewegt. Wie ich sehe zwei Wildschweine. Unter mir der Lauf der Ahr. Ein wenig aufwärts komme ich zu einen verlassenen Haus. Links auf der Höhe liegt Dorsel mit seiner schweren Kirche. Der Weg schwenkt rechts durch Ginsterbüsche. Nun folge ich ihn abwärts. An der Bundesstrasse angekommen geht es zum Parkplatz zurück. Übrigens da wo der Parkplatz ist, soll in ferner Zukunft das Teilstück der BAB 1 geschlossen werden. Aber bis dahin sind wir wahrscheinlich alle alt und grau.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_2787 IMG_2797

2 Kommentare

  1. Kein Kommentar zu dieser Wanderung.
    Nur einen Wunsch: „Ein frohes Weihnachtsfest für Dich und
    Deine Familie und einen guten Rutsch ins Jahr 2008.“
    Bleib gesund,wir auch im nächsten Jahr wieder viele
    Wandervorschläge von Dir erhalten.

    Herzl. Grüsse

    Helmut

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s