Swisttal-Buschhoven – Swisttal-Dünstekoven – Swisttal-Morenhoven

Wandertour: 326
Wanderführer: Tippeltouren – Band 9
Wanderkarte: Rheinbach, Alfter, Nr. 6 (Eifelverein)
Region: Kölner Bucht
Länge: 18,0 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 04 Min. (3 Std. 08 Min.)
WDG: 5,87 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Wolken, Regen, Wind
Steigung: ca. 40 m
Sehenswertes: Römische Wasserleitung, Et Kapellchen Buschhoven, Buschbach, Gut Kapellen (ehem. Schillingskapellen), Backsteinkirche Dünstekoven, Forst Wehrbusch, Katholische Kirche St. Nikolaus, Burg Morenhoven, Swistbach, Wasserschloss Müttinghoven, Mühlengraben, Mönchgraben, St. Katharina, Ev. Versöhnungskirche.
Notiz: Da ich den Parkplatz in Dünstekoven nicht fand, fuhr ich zum Wanderparkplatz in Buschhoven. Bei bewölktem Himmel wandere ich am Rand des Kottenforst zur Kapelle hin los. Hier verläuft der Weg nach rechts über die freien Felder. Man hat einen weiten Blick auf die Voreifel. An einen Kreuz mit Sitzgelegenheit knickt der Weg nach links und über den Bach hinweg. Am linken Ufer des Buschbachs geht es auf nassen Graswegen weiter. Plötzlich raschelt es im Gebüsch. Zwei junge! Füchse laufen wild herum. Voller Panik fliehen sie in den Fuchsbau. Nach der Überraschung setze ich die Wanderschaft fort. An der Klostermauer des Gut Capellen umrunde ich das ehemalige Kloster. Die Zufahrtsstrasse bringt mich schließlich nach Dünstekoven. Hier folge ich weiter der Wegbeschreibung, passiere Alt Dünstekoven und auch den Parkplatz. Schon komisch das ich diesen übersehen habe. An der Waldstraße nach rechts und am Ortende über einen Feldweg nach rechts. Hier wandere ich wieder mit der Zufahrtstraße zum Gut Capellen und weiter am Teich entlang. Eine große Anzahl an Wildgänsen hat sich auf einen Kohlacker gemütlich gemacht. Als ich den Ackerweg nehme, fliegen sie alle panisch davon. Ich bleibe auf den Feldweg und an einen Querweg nehme ich die Fahrstraße die geradezu nach Hohn führt. Links liegt das Gut Hohn, rechts der kleine Rest der Ortschaft. An der Bundesstrasse muss ich aufpassen, hier ist viel Verkehr. Endlich erreiche ich den Wald. Kurz vor erreichen der Ortschaft Morenhoven fängt es wieder an zu regnen. Unspektakulär geht es durch den Ort. Über den Swistbach dann nach links. Hier sehe ich die gelbe Burg Morenhoven, davor die alte Mühle. Denn hier geschah vor über 20 Jahren ein spektakulärer Mord. Mehr davon in der WDR-Mediathek. Immer am Bach entlang und nach einen Kilometer nehme ich die Brücke über den Bach. Rechts liegt Müttinghoven. Das gelbe Herrenhaus stammt aus dem 18. Jahrhundert, die Stallgebäude drum herum sind jünger. Ab hier begleitet mich der Karl-Kaufmann-Weg (HWW 2), den ich in letzter Zeit schon einige male als Wanderweg hatte. Unschön wandere ich auf den Feldweg, der wirklich nicht schön zu gehen ist. Überall Matsch, auch die Aussicht auf das Umland haut mich nicht vom Sockel. Hinter einer alten Scheune komme ich zu einer Strasse und bin wieder in Morenhoven. Ich folge weiter den schwarzen Keil, der am Ortsrand entlang führt. Gegenüber dem Buschhovener Weg zweigt das Zeichen in den Wald. Auf guten Wegen folge ich diesen durch den Forst Wehrbusch. Zur Hälfte hin, fängt es stark an zu regnen. Lustigerweise komme ich am Karl-Kaufmann-Weg raus, der genauso heißt wie der Hauptwanderweg. Ich erreiche Buschhoven, passiere zwei Kirchen, bevor es mit der Kuppgasse aus dem Ort geht. Am weißen Kappelchen mache ich noch den Abstecher zum Aufschluss 49 der Römischen Wasserleitung. Der Rest des Rückweges ist nicht mehr weit. Leichte Wanderung, aber bei der Länge doch mittelschwer.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_3783 IMG_3799

2 Kommentare

  1. Hallo Thomas,

    die Gegend und den Weg kenneich ziemlich gut habe viele Jahre dort gearbeitet, bin auch Deiner Meinung, leichte Strecke aber lang.
    Zu dem spektakulären Mord, ich bin der Meinung das diese Tat in Sw.-Miel
    auf der Burg geschah?

    Herzl. Gruss

    Helmut

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s