Parkplatz am Unnenberg (Marienheide) – Gummersbach-Lantenbach – Meinerzhagen-Heed

Wandertour: 348
Wanderführer: Tippeltouren – Band 7
Wanderkarte: Märkischer Kreis, Nr. 8 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 13,8 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 51 Min. (3 Std. 03 Min.)
WDG: 4,84 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Wolken
Steigung: ca. 155 m
Sehenswertes: Genkeltalsperre, Genkel, Aggertalsperre, Heedberg, Hexeneiche, Gut Listringhausen, Listringhauser Berg.
Notiz: Ich bin entzückt, denn der Schnee von den letzten Tagen ist liegen geblieben. Unterhalb des Unnenbergs folge ich „X11“ (Lenne-Sieg-Weg) vom Parkplatz in den Wald. Leicht abwärts geht es runter zur Genkeltalsperre. Sie wurde 1950-53 gebaut. Der Schnee schmilzt so langsam und deshalb sind die Wege auch teilweise schwierig zu gehen. Jetzt folge ich den Uferweg für etwa 1,5 km. Vorbei am Haus des Talsperrenmeisters wandere ich nun auf den Zufahrtsweg. In Lantenbach wechsele ich die Seite. Vor mir die mir bekannte Aggertalsperre. An einen verfallenen Haus (lt. WF: „Internat Aggersee“, das es so nicht mehr gibt) vorbei und hinter der rotweißen Schranke mit „A1“ rechts hinauf. Nach einem langen Aufstieg verlasse ich den Wald. Am Waldrand mit Sitzbank mache ich Rast. Vor mir sehe ich Helberg, dass ich gleich durchqueren werde. Durch den Ort und über die Felder. Mit dem Naturfreundeweg (N) wandere ich weiter. Man hört die Motorsäger hier im Tannenwald. Forstarbeiter sind hier am Werk. In Heed bin ich quasi im Sauerland. Am Naturfreundehaus Heed vorbei und nun wieder etwas abwärts. Ich erreiche das Pumpwerk, das im nördlichsten Teil der Genkeltalsperre liegt. Über den Bach und nun aufwärts mit „A3“. komme ich nach Listringhausen. Das alte Rittergut Listringhausen ist eines der Wahrzeichen der Stadt Meinerzhagen. Entlang am Waldrand, links von mir ein großes Rodungsgebiet. Da wo der Weg wieder asphaltiert ist, bin ich wieder im Oberbergischen. Der Schnee unter meinen Füßen ist ziemlich unterschiedlich. Am unangenehmsten ist jedoch der Schneematsch, dementsprechend sieht auch meine Hose aus. Noch ein paar Kurven und Schlenker, dann erreiche ich nach dem Anstieg wieder den Wanderparkplatz.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_5220 IMG_5225

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s