Merchernich-Breitenbenden – Mechernich-Lorbach – Mechernich-Eiserfey

Wandertour: 358
Wanderführer: Kompass Eifel
Wanderkarte: Mechernich, Kommern, Nr. 5a (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 17,6 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 20 Min. (3 Std. 34 Min.)
WDG: 5,28 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 205 m
Sehenswertes: Tiefenbach, Galgennück, St. Georg Kallmuth, Römische Brunnenstube „Klausenbrunnen“, Eulenberg, Veybach, Römisches Sammelbecken, Römische Wasserleitung, Aquäduktbrücke, Krebsbachtal, Feyermühle.
Notiz: Bei wirklich schönen Wetter starte ich in Breitenbenden. Unterhalb eines Hofes folge ich den Asphaltweg Richtung Waldrand. Ab hier folge ich erstmal den „A1“-Zeichen über den Tiefenbach. Aufwärts wandere ich bis in die freie Flur. An der Kreuzung rechts Richtung Bergheim. Angekommen im Ort passiere ich ein paar alte Hofschaften und Häuser. Mit „A3“ verlasse ich Bergheim. 200 dahinter rechts hinauf zum Galgennück. Hier ist auch ein Plateau von Eifel-Blicke. Weiter geradeaus, oberhalb von Lorbach. Im Dorf an der Kreuzung den Weg „Zum Pflugberg“ folgen. Erst über eine Feldstrasse, dann mit den Grasweg hinunter zur Kreisstrasse. Diese wird überquert, ich bin jetzt in Kallmuth. Es geht weiter abwärts bis ins Tal. Nun links weiter. Über die Hahnenbergstrasse und über Tritte abwärts zur Römischen Brunnenstube „Klausenbrunnen“ (Tafel 11). Nach Besichtigung der Brunnenstube (Wanderung 51) folge ich für 10 km den Römerkanal-Wanderweg. Zurück zur Strasse und dann durch den Wald aufwärts. Hier an einer Wiese mache ich meine Pause. Weiter auf den guten Wegen. Rechter Hand liegt die Mechernicher Ortschaft Vollem. An der Kreuzung rechts über den kleinen Veybach. In Eiserfey liegt an der Hauptstrasse das Römische Sammelbecken. 1959 bei Ausgrabungen entdeckt, wurde es wieder zugeschüttet um den Verfall durch Witterungsschäden zu schützen. 2005 kam es zum Grundstückstausch mit der Stadt Mechernich die das Grundstück mit Sammelbecken erwarb und wieder freilegte. Nun weiter am Ortsrand entlang und vorbei an einen Stück Wasserleitung (Tafel 14). Hinter den Friedhof von Vussem geht es abwärts Richtung Sportplatz. Hier liegt auch das Römische Aquädukt (Tafel 15). Weiter auf begehbaren Wegen geht es über Wiesen in den Wald. Hier das einzigste Wegstück das nicht gut zu gehen ist. Der Lauf des Wegs führt nah an die Autobahn A1 heran. Geradeaus gelange ich wieder an den Südrand von Breitenbenden. An einen Friedhof liegt rechts ein Wasserwerk von 1930 (Tafel 18). Nun ins Krebsbachtal und aufwärts über die Strasse. Dahinter links hinauf und den Wald zurücklassen Über offenes Feld sehe ich von Weiten meinen Wagen. Aber ich schätze dass ich noch mindestens einen Kilometer unterwegs bin. An der Feyermühle verlasse ich den Römerkanalweg. Ab hier die letzten Meter mit „6“ durch den Südrand von Mechernich. In den Karten steht noch Vierwege, aber hier hart sich ein großes Neubaugebiet erschlossen. Das letzte Stück folge ich der B477 bis nach Breitenbenden. Mittelschwere Tour, da es einige Auf- und Abstiege gab.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_5741 IMG_5748

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s