Niederzissen – Niederdürenbach – Oberzissen

Wandertour: 360
Wanderführer: Wandertag – Band 4
Wanderkarte: Das Brohltal, Nr. 10 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 11,3 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 48 Min. (3 Std. 31 Min.)
WDG: 4,04 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 150 m
Sehenswertes: Brohlbach, Pfarrkirche St. Germanus, Bausenberg, Raupenbüsch, Rodder Maar, Sauerbrunnen, Kapelle Niederzissen.
Notiz: Erste Wandertour aus den neuen Wanderführer. Am Infozentrum Vulkanpark in Niederzissen (Wanderung 70) geht es los. Durch den Ort und schon bald aufwärts auf einer Strasse. Spitzwinklig nach links und durch eine Weide. Eine Tür muss noch geöffnet werden und von hinten sehen wir die weiße Ziege die auf uns zuläuft. Lisa-Marie die im Gestell ist findet das lustig. Nun weiter aufwärts bis hoch zum Bausenberg. Vorbei an Felsen bringt uns der anspruchsvolle Weg zum Sendemast. Hier genießen wir die Aussicht auf Niederzissen. 150 m dahinter abwärts durch Felder und Wiesen. Nun für einige Kilometer gerade aus. Immer wieder sehen wir die imposante Burg Olbrück. Zwischenzeitlich noch eine Pause wo die Kleine auch danach was läuft. Wir überschreiten die Landstrasse und kommen zum Rodder Maar (Wanderung 308). Es geht auf einen Uferweg weiter. An einer Holzbank essen wir unseren Salat und merken dass so langsam die Wolken wegziehen. Wir umrunden das Maar zur Hälft und verlassen es an der Südseite. Auf einen Wirtschaftsweg wandern wir weiter abwärts. Am Neuer Maarhof beschließen wir was Kaltes zu trinken. Ganz schön voll hier. Neben einen Spielplatz ist auch ein kleines Tiergehege ansässig. Viele Kinder die sich hier austoben. Nach der Stärkung, tobt sich Lisa-Marie auch aus. Danach abwärts durch Niederdürenbach. Mit „BU“ (Brohltal-Uferweg) geht es an der Brohl entlang. Wir erreichen Oberzissen und machen Abstecher zum Sauerbrunnen. Der Sauerbrunnen ist eine für die Öffentlichkeit zugängliche, seit dem Mittelalter bekannte Trinkquelle mit der Charakteristik eines Natrium-Erdalkali-Hydrogencarbonat-Säuerlings. Am Sportplatz des SV Oberzissen vorbei und auf einen Wirtschaftweg nach Niederzissen. Leider wird dieser Fahrweg nicht nur von der Landwirtschaft genutzt, auch normale Autos verkehren hier, was natürlich verboten ist. Wir erreichen wieder Niederzissen und schlendern das letzte Stück zurück zum Infozentrum Vulkanpark.
Meine Wertung:
5Sterne

IMG_5891 IMG_5917

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s