Morsbach – Morsbach-Seifen – Morsbach-Wendershagen

Wandertour: 389
Wanderführer: Rother Bergisches Land
Wanderkarte: Südlicher Oberbergischer Kreis, Nr. 43 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 14,2 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 50 Min. (3 Std. 04 Min.)
WDG: 5,01 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne
Steigung: ca. 165 m
Sehenswertes: Wisser Bach, Emporenbasilika „St. Gertrud“, Pfaffenstein, Auf dem Stein, St. Heinrich-Kapelle, Trevibrunnen, Römerbach, Ellinger Bach.
Notiz: Pünktlich zur 100ten Wanderung im Bergischen Land, traf heute die Neuauflage des Rother Wanderführer Bergischen Land ein. Handsigniert von der Autorin Sabine Keller. Dafür nochmals vielen Dank. Vom Kurpark in Morsbach geht es zunächst aufwärts durch die Kirchstrasse. Ich passiere einige schöne Fachwerkhäuser, einen Dorfbrunnen und die Basilika. Weiter wandere ich mit dem Fußweg der aufwärts führt. An der obigen Straße nach rechts Richtung Seifen. Vorbei an der Jugendherberge auf den Teersträßchen. In Seifen folge ich weiter dem Dreieck. Der Weg steigt weiter an zur Pfaffensteiner Höhe. An der Gabelung geradeaus weiter. Oberhalb von Lützelseifen an der Wegkreuzung nach links. Es geht steil bergab. Nun auf einen urigen Weg, der mit hohen Büschen und Sträuchern übersät ist. Der Weg schwenkt an einen Hochspannungsmast nach rechts. Am Querweg nach links durch den Wald. Unten an der Straße kurz nach rechts, dann durch Fischteiche nach links. Wieder aufwärts über eine freie Fläche. Am Waldrand nach links, rückblickend schöne Aussicht auf die Wege die ich gegangen bin. Am Sendemast rechts in den schattigen Wald. An der Hauptstrasse nach links durch Wendershagen (Wanderung 65). Wieder aufwärts und dann leicht absteigen durch den Wald. Hier bin ich im schönen Römerbachtal. Schließlich erreiche ich Rom. Kurzer Abstecher zur St. Heinrich-Kapelle. Zurück über den Hubschrauberplatz mit Ampelschaltung. Dieser liegt am „Hotel zum Römertal„. Mit „A2“ verlasse ich das kleine Örtchen Rom. Auf einen großen Holzschild steht es weiß auf schwarz, das es bis zur Hauptstadt Italiens („Roma Italia Via Brennero“) 1503 km sind. Ich folge den Römerbach und nach 2 km bin ich in Birken. Nun am Hang entlang, unter mir der Ellinger Bach. Der Weg schlängelt sich oberhalb von Morsbach entlang. Jetzt durch den Friedhof und dann bin ich wieder an der Kirche von Morsbach. Der größte Teil dieser Wanderung verlief nicht im Schatten, für diese Jahreszeit nicht optimal.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_8065 IMG_8071

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s