Königswinter – Königswinter-Ittenbach – Königswinter-Lahr

Wandertour: 407
Wanderführer: Tippeltouren – Das Siebengebirge
Wanderkarte: Bonn und das Siebengebirge, Nr. 22 (LVA NRW)
Region: Siebengebirge
Länge: 22,2 km
Gehzeit netto (brutto): 4 Std. 55 Min. (5 Std. 54 Min.)
WDG: 4,52 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Schwer
Wetter: Wolken, Sonne
Steigung: ca. 400 m
Sehenswertes: Fritz-Rösing-Platz, Petersberg, St. Peter Kapelle, Nonnenstromberg, Rosenau, Burgruine Rosenau, Wasserfall, Humbroich-Platz, Großer Ölberg, Trenkeberg, Lohrberg, Erpentalskopf, Löwenburg, Burgruine Löwenburg, Franz-Schultz-Bronzetafel, Jungfernhardt, Geisberg, Schallenberg, Wolkenburg, Drachenfelsbahn, Drachenfels, Burgruine Drachenfels, Schloss Drachenburg, Willi-Ostermann-Denkmal.
Notiz: Die sieben größten Berge des Siebengebirges sind: Großer Ölberg, Löwenburg, Lohrberg, Nonnenstromberg, Petersberg, Wolkenburg und Drachenfels. Die Extra-Tour 1 aus dem Siebengebirges-Buch hat es mir heute angetan. Am Bahnhof in Königswinter geht es erstmal mit „Rheinsteig nach rechts. Weiter aufwärts und vorbei am Fritz-Rösing-Platz. Nun etwas steiler zum Petersberg. Die erste Hürde habe ich geschafft, es folgen noch mindestens acht. Oben am Petersberg (331 m) mit Steigerberghotel durchschlendere ich das Anwesen (Wanderung 229). Leider ist das Wetter noch trübe, deshalb hat man keine gute Aussicht. Mit dem Rheinsteig geht es hinunter. Als nächstes geht es mit „R“ (Rheinhöhenweg) auf einen schmalen Pfad aufwärts zum Nonenstromberg (335 m). Bei einer Bank etwas unterhalb des Berges mache ich Rast. Ein Mountenbiker fährt vorüber. Übrigens ist hier Radfahren verboten. Weiter durch den Laubwald erreiche ich das Einkehrhaus Waidmannsruh. Nun den Hinweis „Rosenau“ folgen. Der Aufstieg ist nicht so schwer. Oben an der Rosenau (323 m) befindet sich die Burgruine Rosenau. Wieder abwärts komme ich zur Stuttgarter Hütte. Der nun folgende Aufstieg zum Großen Ölberg ist schwierig. Der steile Weg bringt mich ins schwitzen. Über Treppenstufen erreiche ich das Berggasthaus auf den Oelberg. Ich bin auf den höchsten Berg des Siebengebirges. Der Große Ölberg ist genau 460,1 m hoch. Hier bestelle ich erstmal ein großes Radler. Steil geht es hinab nach Ittenbach (Wanderung 330). Der Strasse folgen und im Schwenk und ohne Markierung auf den Trenkeberg (430 m). Ein kleiner Hangpfad geht über den Lohrberg (435 m). Am „Drei-Seen-Blick“ halte ich mich mit „R“ links. Am Löwenburger Hof (Wanderung 222) wandere ich aufwärts zur Löwenburg (455 m). Auch hier oben an der Burgruine, könnte das Wetter besser sein. Denselben Weg zurück, jetzt mit „K“ (Kölner Weg). Am Jungfernhardt (320 m) vorüber und zur Guillaume-Hütte. Dem Rheinsteigzeichen folge ich links über den Geisberg (324 m). Oben an der Schutzhütte (Wanderung 94) blickt man auf das Rheintal. Als nächstes über den Schallenberg (310 m) und abwärts zum Milchhäuschen. Hier Esse und Trinke ich was. Danach weiter mit „K“ durch den Laubwald. An einen alten Steinbruch mache ich den Aufstieg zur Wollkenburg (324 m). Im Schwenk über die Gleise der Drachenfelsbahn. Nun bin ich am 320 m hohen Drachenfels (Wanderung 266). Auch hier ist das Wetter noch trübe. Den Fahrweg abwärts mit Blick auf das Schloss Drachenburg. Die nächste Gelegenheit nach rechts durch das Nachtigallental. Weiter abwärts bin ich endlich wieder in Königswinter und so langsam tun mir die Glieder weh. Aber ich habe es geschafft, über alle 7 Berge zu gehen. Es war zwar schwierig, aber es hat sehr viel Spaß gemacht.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_9127 IMG_9152

2 Kommentare

  1. Puh! Ich habe fast mit dir geschwitzt. Ich kann mir das stetige Auf und Ab sehr gut vorstellen. Es klingt wirklich nach einer interessanten, aber sehr anstrengenden Tour. Ich schmökere gerade wieder bei dir, um eine Strecke irgendwo dort in der Nähe vom Rhein zu finden. Diese hier ist mir dann doch eine Kategorie zu schwierig. Klasse, dass du „die Sieben“ bezwungen hast!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s