Heiligenhaus-Abtsküche – Heiligenhaus-Isenbügel – Heiligenhaus-Oberkoven

Wandertour: 470
Wanderführer: 20 Wanderungen im Kreis Mettmann – Nord
Wanderkarte: Ratingen im niederbergischen Land, Nr. 35 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 11,6 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 07 Min. (2 Std. 10 Min.)
WDG: 5,48 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken, Wind
Steigung: ca. 105 m
GPS-Track: Hier
Sehenswertes: Museum Abtsküche, Kapelle St. Jakobus, Vogelsangbachtal, Zwönitzer Eck, Rinderbach, Isenbügeler Kopf, Schlammteich, Römmersbach, Abtskücher Stauteich.
Notiz: Vor dem Museum Abtsküche (Der Eintritt ist frei), parke ich. Am Anfang soll ich der Raute 6 folgen, dieses Zeichen gibt es wohl nicht mehr, jedenfalls folge ich den Winkel und „A3“. Nun abwärts zum Vogelsangbachtal. Rechts verläuft der Rinderbach den ich nun für einige Kilometer folge. Den Bach überquere ich dreimal. Nun durch den Reiterhof Rossdelle und an der Laupenmühle geht es vorüber an der Kläranlage aufwärts. Ein stark ramponierter Weg bringt mich hoch aus den Wald in die freie Flur. Auf den gepflasterten Weg weiter steigend zum Isenbürgeler Kopf. Auch am Schlammplatz Isenbügel vorüber. Oben hat man einen schönen Ausblick, auch das Wetter ist klasse. Abwärts weiter durch die Weiden erreiche ich Isenbügel (Wanderung 380). An der Hauptstraße verlasse ich den Wanderweg nach rechts. Für über 1 km wandere ich auf den Radweg. In Kuhnhaus geht es links auf den Rundwanderweg „A6“. Diesen Wanderzeichen folge ich bis zum Schluss. Am Hof Hustert nehme ich den Ackerweg nach rechts. Nun durch den Reiterhof Römmersheide und zwischen zwei Teichen steigt der Weg etwas. Durch Galp und auf neugestalten Weg aufwärts. Es geht durch Ober- und Unterkoven. Mit der Straße Hoplzsiepen fällt der Weg ins Tal und zur Kläranlage Abtsküche. Dahinter befindet sich der schöne Abtskücher Stauteich, wo auch wieder der Parkplatz ist.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_4298 IMG_4301

4 Kommentare

  1. Über Heiligenhaus sind wir heute heimgefahren.
    Ins Museum Abtsküche (+ Feuerwehrmuseum) will ich auch schon länger, leider haben beide zusammen selten geöffnet. Aber vielleicht kann man das mit dieser Wanderung doch einmal verbinden.
    Waren beim Teich bei der Abtsküche immer noch die vielen Bisamratten??

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s