Höfener Mühle (Monschau) – Großer Stern – Perlenbachtal

Wandertour: 491
Wanderführer: Dumont aktiv: Eifel – Nördlicher Teil und Hohes Venn
Wanderkarte: Monschauer Land Rurseengebiet, Nr. 3 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 13,9 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 33 Min. (3 Std. 07 Min.)
WDG: 5,45 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 100 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Höfener Mühle (Perlenbacher Mühle), Fuhrtsbach, Großer Stern, Galgenberg, Perlenbach.
Notiz: Bei dieser Wanderung werde ich meine 6000 km vollmachen. Heute wandere ich mit Jürgen im Perlenbachtal. Ziemlich voll hier an der Höfener Mühle (Wanderung 103, 140, 357, 371), die Autos parken überall. Wir gehen am Furthsbach entlang. Immer wieder überholen wir kleine und größere Gruppen. Wir wechseln die Bachseite und sehen die ersten Narzissen. An einen Teich machen wir unsere erste Pause. Danach bleiben wir am Bach und gehen an einen Querweg nach rechts. Der Weg führt uns zum Großen Stern (Wanderung 103), wo sich 5 Wege vereinigen. Geradeaus haben wir die Grenze zu Belgien überschritten. So kommen wir zum Perlenbach, auch hier sind noch die gelben Narzissen zu sehen. Hier im Perlenbachtal ist auch ne Menge los, auch viele Kinder und Familien haben sich heute auf Wandern eingestellt. Das Wetter bleibt trocken und auch die Sonne kommt immer wieder raus. Ein paar mal wechseln wir das Ufer und sehen zwischen durch einen Nationalpark-Ranger mit Hund. Am linken Ufer des Perlenbachs geht es leicht aufwärts auf einen unangenehmen Schotterweg. Dieser bringt uns zurück zur Höfener Mühle. Bei dem schönen Wetter halten wir kurz Einkehr und genehmigen uns ein Weizenbier. Ich allerdings trinke ein alkoholfreies was mir überraschend gut schmeckt.
Meine Wertung:
4Sterne

491 Wanderung 491 Wanderung

4 Kommentare

  1. Hallo Wandersmann, wir sind heute die Nr. 491 bei 0 Grad aber und viel Sonne gewandert.Leider war der Weg inm belgischen Teil (Truppenübungsplatz Esenborn) der Strecke gesperrt . Die Belgier kennen scheinbar keinen Sonntag . Aber tolle Landschaft und schöne Wege .
    Gruß Rolf

    Gefällt mir

  2. Hallo Rolf

    Schön das euch die Wanderung gefallen hat.
    Es müsste eine Seite geben, wo man schauen kann wann das Gebiet an der belgischen Grenze geöffnet hat und wann nicht. Sowas ist echt ärgerlich.

    Gruss Wandersmann

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s