Bonn-Venusberg – Bonn-Schweinheim – Ruine Godesburg

Wandertour: 523
Wanderführer: Tippeltouren – Band 5 / Tippeltouren – Das Siebengebirge
Wanderkarte: Drachenfelser Ländchen und Siebengebirge, Nr. 38 (Eifelverein)
Region: Kölner Bucht
Länge: 12,5 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 15 Min. (4 Std. 19 Min.)
WDG: 3,85 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 140 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Venner Kreuz, Hermann-Löns-Denkmal, Ruine Godesburg, Klufterberg, Klufterbach, Wildgehege.
Notiz: Da ich doofer weise das falsche Buch mitgenommen habe, musst ich wieder nach Hause fahren und den richtigen Wanderführer zu holen. In der Zwischenzeit sind Claudia und Lisa-Marie auf den Spielplatz an der Waldau. Nach einer Stunde bin ich wieder zurück. Zu dritt und mit Kinderwagen geht es von der Waldau (Wanderung 281, 300 und 497) los, Vorbei am Annaberger Hof und weiter bis zum Forsthaus Venne. Später nehmen wir den Weg rechts zum Hermann-Löns-Denkmal. Hier links und zum Parkplatz Katharinenhof in Bonn-Schweinheim. Hier folgen wir der Venner Straße abwärts durch den Ort. An einen Hochkreuz, machen die beiden Frauen halt. Lisa-Marie ist vorher schon im Kinderwagen eingeschlafen. Alleine mache ich den Abstecher zur Ruine Godesburg. Auch den Eintritt von 1,- € lasse ich mir nicht nehmen. Oben hat man einen tollen Rundumblick auf Bonn, das Siebengebirge und das Umland. Zurück am Hochkreuz gehen wir am Burgfiedhof entlang, jetzt mit „R“ (Rheinhöhenweg) den wir einige Kilometer folgen. Wir nehemen den Abzweig in den Wald. Nun der lange Anstieg mit dem Pionierweg, der ein wenig holpig ist. Kein Wunder das Klein-Lisa hier aufwacht. Hinter einen Bachlauf biegt „R“ nach links ab. Auch hier geht es mächtig in die Höhe. Gut das die Kleine dieses Wegstück zu Fuß geht. Oben angelang kommen wir zu einer Schutzhütte. Nach rechts auf den Teerweg weiter. Durch eine Alle am Annaberger Hof entlang. Wir verlassen den Weg mit „A18“ nach links. So kommen wir zu dem Wildgehege. Lisa streichelt die Rehe die faul auf den Boden liegen und ein wenig dösen. Weiter zu den Wildschweinen die mit alten Brot gefüttert werden. An der Waldau essen wir Drei noch ein Eis und machen nochmal kurz den Abstecher zum Kinderspielplatz.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_2738 IMG_2781

3 Kommentare

  1. ich war auch schon in dieser Gegend sehr viel unterwegs. Dieser Landstrich ist sehr zu empfehlen. Anstatt eines Karte oder eines Buches habe ich aber immer ein Navi dabei. Sehr hilfreich finde ich. Ich habe einen guten Bericht im Smartshoppingblog gelesen, wie man so ein Teil richtig Einkauft.
    http://www.smartshoppingblog.de/3501_online-einkaufsberater-navigationssysteme-teil-3/
    Der Bericht kann helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s