Burg Vogelsang (Schleiden) – Ruinendorf Vogelsang – Wüstung Wollseifen

Wandertour: 570
Wanderführer: ThemenTouren – Nationalpark Eifel Band 2
Wanderkarte: Schleidener Tal, Nr. 4/14 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 7,4 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 04 Min. (3 Std. 46 Min.)
WDG: 2,41 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Wolken, Schnee
Steigung: ca. 135 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Vogelsang, Neffgesbachtal, Ruinendorf Vogelsang, Wüstung Wollseifen, St. Rochus Kirche Wollseifen, Heiligenhäuschen.
Notiz: Der erste Schnee dieser Saison. So ging es heute in die Eifel. Am gebührenpflichtigen Parkplatz an der Ordensburg Vogelsang (Wanderung 287 und 515) ging es bei -2°C los. Erstmal Richtung Forum. Nach einem informativen und historischen Rundgang geht es auf die Wanderstrecke. Abwärts ins Neffgesbachtal. Überall Schnee auf den Wegen, das nicht nur Lisa-Marie freut. Aufwärts zur Wüstung Wollseifen. Wir besichtigen die St. Rochus Kirche. Da der Rastplatz verschneit ist, weichen wir in eine alte Baracke aus. Nach der ausgiebigen Pause laufen wir weiter. Es fängt leicht an zu schneien. Immer den Schild „Vogelsang“ folgen. Über schneebedeckte Wiesen erreichen wir den Wald. Mit dem Fußweg zurück zum großen Parkplatz in Vogelsang. Unser Töchterchen musste ich ab und zu tragen, ansonsten ist sie den Weg gut gelaufen. Im Auto wärmen wir uns auf und fahren danach auf den Gemünder Weihnachtsmarkt.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_5978 IMG_5987

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s