Parkplatz Neanderthal (Erkrath) – Erkrath-Thekhaus – Mettmann-Steeg

Wandertour: 655
Wanderführer: Tippeltouren – Band 1
Wanderkarte: Solingen zwischen Rhein und Wupper, Nr. 48 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 6,5 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 00 Min. (3 Std. 26 Min.)
WDG: 3,25 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken, Regen
Steigung: ca. 45 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Video: YouTube.
Sehenswertes: Düssel, Steinzeitwerkstatt, Eiszeitliches Wildgehege Neandertal, Rehbockbach, NSG Neanderthal, Mettmanner Bach, Neanderthal-Museum.
Notiz: Felix der mittlerweile stolze 7,5 kg auf die Waage bringt, kommt auch heute in das alte Babygestell. Auf den Tag genau, vor 5 Jahren waren wir das letzte mal im Neanderthal (Wanderung 14). Vom Parkplatz Neanderthal das zu Erkrath zählt geht es am Neanderthal-Museum vorbei das zu Mettmann zählt. Nun mit „A1“ an der Düssel entlang. Wir haben den Anfangsweg etwas geändert, da das Stück durch Thekhaus für die Kinder uninteressant ist. Wir wollen direkt zum Wildgehege. Vorher machen wir an einer Bank Rast, da Felix Hunger bekommt. In der Zwischenzeit erkunde ich den Weg, da ich das Gebiet nicht so gut kenne. Zu viert geht es über die Düssel und an der Steinzeitwerkstatt scharf links mit „A1“ steil hinauf. Durch den Wald und am Waldrand, erreichen wir ein paar Häuser von Thekhaus. Weiter am Waldrand entlang kommen wir zum Eiszeitlichen Wildgeheges Neandertal. Wir umrunden das Geländer und stoßen auf eine Gruppe von Wisents, die Lisa-Marie nicht geheuer sind. Weiter sehen wir dann noch eine Gruppe von Auerochsen. Dann geht es über Treppenstufen abwärts und wieder aufwärts. Nach rechts verlassen wir das Wildgehege. Es fängt leicht an zu regnen. Durch den Wald erreichen wir eine Straße. Hier abwärts nach links und an den Häusern von Steeg vorbei. Nach überqueren der Düssel, direkt nach links und immer am Ufer bleiben. Es regnet weiter. Aber wir nicht gut gegen das Wetter gewappnet. Wir kommen wieder zum Wildgehege und machen eine weitere Essenspause, nachdem Felix sich bemerkbar machte. Nun geradeaus weiter, auf denselben Weg. Am Spielplatz tobt sich Lisa aus. Ich gehe ins Neanderthal-Museum um mir die Freizeitkarte Neanderthal zu kaufen.
Meine Wertung:
3Sterne

655 Wanderbild 655 Wanderbild

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s