Rheinbrohl-Arienheller – Hartmannshof (Rheinbrohl) – Rheinbrohl

Wandertour: 680
Wanderführer: Tippeltouren – Band 5
Wanderkarte: Naturpark Rhein-Westerwald, Blatt 1 (West) (LVermGeo RP)
Region: Mittelrhein
Länge: 11,1 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 14 Min. (2 Std. 35 Min.)
WDG: 4,97 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Wolken, Sonne
Steigung: ca. 255 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Video: YouTube.
Sehenswertes: Bahlsbach, Römischer Turm, Limes, Beulenberg, Turner-Kappel-Denkmal, Kirche St.Suitbertus Rheinbrohl.
Notiz: Vom Wanderparkplatz in Arienheller (Wanderung 346) folge ich den Wanderwegen Limeswanderweg und Westerwaldsteig. Es geht in den Laubwald und über einen Hohlweg in die Höhe. Über eine Streuobstwiese und am Gut Dielsberg vorbei. Weiter ansteigend erreiche ich den Römerturm. Nun immer noch weiter in die Höhe über die Bergkuppe zum Wanderparkplatz Wilhelmsruh. Hier verlasse ich nach 3,5 km den Westerwaldsteig nach rechts. Ich komme zu einem Asphaltsträßchen und folge es am Turner-Kappel-Denkmal nach rechts. Nun abwärts zu einer schrägen Schutzhütte. Hier nach links und aufwärts mit dem RömerWeltWeg. Ich passiere Gut Hartmannshof. Nach 800 m am Querweg links. Da das Buch 20 Jahre alt ist, kann ich mich nicht auf die Wegbeschreibung verlassen. Jedenfalls soll es auf den Rheinsteig gehen laut Wanderkarte. Ein Schild informiert dass sich die Strecke vom Rheinsteig geändert hat. Ich muss also den übermalten „R“ folgen. Zurück und zweimal nach rechts. Hinter einer Tannenschonung nach links und nach 400 m sehe ich die schwarzen Tupfer am Baum. Also nach links und in Serpentinen abwärts zum Haus Bergfriede. Ich kann mir vorstellen warum es eine Streckenänderung gab. Das ehemalige Wirtshaus gibt es nicht mehr. Es ist verfallen und verrottet vor sich hin. Man sieht sogar den Biergarten noch. Ein Zaun umspannt das ehemalige Wirtshausgelände. Überall sind die Scheiben kaputt und Sachen liegen auf den Boden. Bei der Kanarienvoliere stehen die Türen auf. Ich verlasse das Gelände weiter abwärts und sehe sogar das Rheinsteig-Zeichen noch. Nach rechts durch die Felspassage zu den Weinbergen von Rheinbrohl. Vor mir die Kirche Rheinbrohl. Im Ort sehe ich den Rheinhöhenweg den ich bis zum Schluss folge. Durch den Ort und wieder durch die Weinberge hat sich ein zweites mal die Strecke vom Rheinsteig geändert. Mit beiden Zeichen geht es zurück nach Arienheller.
Meine Wertung:
4Sterne

680 Wanderbild 680 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s