Windeck-Altwindeck – Windeck-Höhnrath – Windeck-Dattenfeld

Wandertour: 769
Wanderführer: Tippeltouren – Band 2
Wanderkarte: Sieghöhenwege, Nr. 29 (LVA NRW)
Region: Siegtal
Länge: 7,2 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 22 Min. (1 Std. 36 Min.)
WDG: 5,27 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne
Steigung: ca. 180 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Heimatmuseum, Burg Windeck, Bodenberg, Hohnsberg, Bergscheidsberg.
Notiz: Frühmorgens bin ich nach Windeck gefahren, da wir nachmittags noch was vorhaben. Am Heimatmuseum in Altwindeck geht es steil durch den Wald zur Burg Windeck. Bei blauen Himmel und angenehmen Temperaturen folge ich nun „XS“ (Sieghöhenweg). Ansteigend mit dem Hohlweg bis zur einer Kreuzung. Hier verlasse ich das Zeichen. Nun links mit „X28“ (Graf-Engelbert-Weg). Weiter ansteigend über den Bodenberg. Mit 296 m die höchste Erhebung dieser Wandertour. Ich verlasse den Wald und komme nach Höhnrath. Am Weiher links bis zum Flecken Jucht. Im Wald rechts auf den unmarkierten Weg. An der Gabelung rechts um den Bergscheidsberg. Auf den schmalen Pfad komme ich zu einen breiteren. Diesen folge ich nun durch die Waldschneise. Später weist mich ein Mann drauf hin dass der Weg bald endet. Ich danke ihn und folge den alten Weg durch die Schneise. Es geht teilweise steil abwärts. Unten sehe ich das alte Wanderzeichen „A3“, das ich nur hier sehe. Ich komme nach Dattenfeld und folge der Straße links durch den Ort. Nicht mehr weit und ich erreiche den Parkplatz.
Meine Wertung:
4Sterne

769 Wanderbild 769 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s