Leuther Mühle – Schloss Krickenbeck – Nettetal-Hombergen

Wandertour: 848
Wanderführer: Leichte Wanderungen im Westen Deutschlands
Wanderkarte: Naturpark Maas-Schwalm-Nette (Nordteil), Nr. 65 (LVA NRW)
Region: Niederrhein
Länge: 8,8 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 36 Min. (1 Std. 43 Min.)
WDG: 5,50 km/h
Wegmarkierung: „A3“
Anspruch: Leicht
Wetter: Wolken, Sonne, Wind, Hagel, Regen
Steigung: ca. 15 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Leuther Mühle, Tüschenmühle, Schroliksee, Schloss Krickenbeck, Gladbacher Bruch, Hinsbecker Bruch, De Wittsee, Nette, Motte Alt-Krickenbeck.
Notiz: Die gesamte Wanderroute ist „A3“, das aber gar nicht im Wanderbuch vermerkt wird. Es geht an der Leuther Mühle los. Der Weg führt am Waldrand zur Tüschenmühle. Ohne große Höhenunterschiede umrunde ich das Gestüt Seehof. Vor der Straße rechts in den Wald. Später verlässt mich „X9“. Ich komme zur Krickenbecker Allee und folge ihr nach rechts. Es fängt immer wieder an zu Hageln und zu Regnen. Nachdem ich das Schloss Krickenbeck passiert habe geht es auf den Damm weiter. Links befindet sich der Gladbacher Bruch, rechts der Hinsbecker Bruch. Ich komme zur Biologischen Station Krickenbecker Seen. Hier kann man weiter geradeaus gehen um zum Aussichtturm zu gelangen. Denn Abstecher mache ich nicht da wir abends noch Nikolaustag feiern. Mit den bekannten Zeichen geht es durch Hombergen. An der B509 geht es wieder durch ein Waldstück. Nach überqueren der Nette wandert man durch das schöne Gebiet zurück.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_9216 IMG_9251

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s