Simmerath-Einruhr – Simmerath-Seifenauel – Simmerath-Dedenborn

Wandertour: 872
Wanderführer: Rother Eifel
Wanderkarte: Schleidener Tal, Hellenthal, Schleiden, Gemünd, Nr. 4/14 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 8,6 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 51 Min. (2 Std. 03 Min.)
WDG: 4,65 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Schnee, Wolken, Wind
Steigung: ca. 145 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Obersee, Schöne Aussicht, Rur, Spicher, Rurberger Wald.
Notiz: Bei leichtem Schneefall starte ich an der Bundesstraße in Einruhr. Die Temperaturen liegen heute bei – 6 Grad. Es geht über den Obersee und dahinter aufwärts mit der Kall-Rur-Panorama-Route. Nach 2 km langen Aufstieg erreiche ich die Schöne Aussicht mit Gipfelkreuz. Leider ist das Wetter etwas trübe, trotzdem sieht man das schneebedeckte Umland. Abwärts erreiche ich Seifenauel. Über die zugefrorene Rur und weiter durch den Ort Rauchenauel. Ich komme zur Kirche St. Michael in Dedenborn. Im Ort treffe ich auch auf das Symbol des Eifelsteigs. Diesen Zeichen folge ich bis zum Schluss. Als nächstes der Abstecher zum Spicher mit dem Weißen Kreuz. Der Rückweg geht am Hang entlang und durch den Rurberger Wald. Schon bald bin ich wieder an der Parkbucht in Einruhr. Die Kilometerangabe aus dem Buch ich nicht ganz korrekt.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_0657 IMG_0667

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s