Köln-Thielenbruch – Köln-Brück – Bergisch Gladbach-Refrath

Wandertour: 917
Wanderführer: Erlebniswanderungen zwischen Agger und Dhünn – Naturpark Bergisches Land
Wanderkarte: Bergisch Gladbach, Odenthal, Rösrath, Nr. 2 (Naturarena)
Region: Kölner Bucht
Länge: 17,7 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 29 Min. (3 Std. 49 Min.)
WDG: 5,08 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Sonne, Wolken, Regen
Steigung: ca. 40 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Strunde, Strundener Mühle, Frankenforstbach, Iddelsfelder Hardt, Flehbach, Bensberger See, Schluchter Heide, Gierather Mühle.
Notiz: Mit der Straßenbahn fahre ich bis zur Wohnsiedlung Thielbruch. Hier beginnt mein Wanderweg. Ich folge den Weg durch den Wald und halte mich nun am Wanderzeichen >7 der mich kurz vor Brück begleitet. Ich passiere das Tierheim Dellbrück. Hier ist das Gekläffe noch weit zu hören. Kurz vor der Autobahn 4 verlässt mich das Wanderzeichen. Ich gehe geradeaus über die Autobahnbrücke und erreiche Brück. Hier halte ich mich am >6 und wandere durch den Kölner Ortsteil. Der Weg erreicht den Königsforst. Es geht auf geraden Wegen durch den Wald. Ein Mann spricht mich an das es bald regen würde. In der Tat die Sonne die eben noch schien ist weg. Jetzt hängen dunkle Wolken am Himmel. Es bleibt aber weitgehend trocken. Über den Flehbach erreiche ich die Landstraße. Hier geht es 300 m nach links, dann rechts weiter durch den Wald. Am Rennweg biege ich links ab. Ohne Markierung wandere ich nochmal zum Flehbach und weiter mit Keil 14 nach Frankenforst. Im Ort sehe ich dann am Kanaldeckel eine fette Ratte, die gerade zu Mittag isst. In Kippekausen hole ich mir am Kiosk einen Schokoriegel. Wieder durch den Wald komme ich zum Benberger See. Hier verlasse ich den Wanderweg nach links. Später folge ich wieder den Keil 14 der mich zurück nach Thielenbruch bringt. Am Ort Refrath komme ich zur Schluchter Heide. Im Wald erhalte ich dann eine Hiobsbotschaft von der Autowerkstatt. Geschockt gehe ich weiter und grübele nach. In Gierath passiere ich die ehemalige Mühle und komme nach dem Waldstück zur Haltestelle Thielenbruch.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_1361 IMG_1367

2 Kommentare

  1. Dann drück ich Dir mal die Daumen mit deinem Auto.
    Ich bin drauf und dran meins abzuschaffen. Für die paar Fahrten die ich damit mache ist das echt zum Luxus geworden. Das kann ja heutzutage keiner mehr bezahlen. Und die Werkstätten kämpfen auch ums Überleben, weil die Leute mangels Geld weniger Inspektionen machen lassen. Da wär ich dann sowieso mal erst skeptisch bei irgendwelchen Preisansagen für Reparaturen.

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s