Altenahr – Steinerberghaus (Kesseling) – Schrock (Altenahr)

Wandertour: 931
Wanderführer: Rother Eifel
Wanderkarte: Das Ahrtal, Nr. 9 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 13,0 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 18 Min. (3 Std. 50 Min.)
WDG: 3,94 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Schwer
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 365 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Ahr, schwarzes Kreuz, Teufelsloch, Michelskopp, Hornberg, Steinerberg, Schrock, Teufelslei, Krähardt.
Video: YouTube.
Notiz: Vom großen Parkplatz in Altenahr geht es los. Über die Ahr steigt der Weg an. Es geht erstmal zum schwarzen Kreuz und dann weiter hoch zum Teufelsloch. Oben an der Bank ruhe ich mich erstmal aus. Dann geht es in Serpentinen runter nach Altenburg. Hinter der Schule aufwärts mit dem schwarzen Keil. Diesen verlasse ich jedoch bald. Nun der Beschilderung Michelskopp folgen. Auch dieser Weg ist schweißtreibend. Es geht in Serpentinen hoch und weiter zum Hornberg mit Schutzhütte. Nun auf und ab mit Markierung „8“. Hinter der Lichtung rechts Richtung Steinerberghaus. Es geht aufwärts über den Steinerberg (531 m), den höchsten Punkt dieser Tour. Am Steinerberghaus (Mo. und Di. Ruhetag) trinke ich ein alkoholfreies Weizenbier. Auf den Weg zurück fragen mich zwei Wanderer nach dem Gasthaus. Am Wegetreff geradeaus steil abwärts. Den Hangweg aufwärts zum Schrock mit Schutzhütte. Als nächstes zur Teufelslei. Hier ist klettern angesagt. Vorsicht ist nicht ganz einfach. Das letzte Stück ist auch gefährlich. Oben befindet sich ein Gipfelkreuz. Nach dem Abstecher folge ich weiter „6“. Nun abwärts auch durch eine Lichtung. In Serpentinen steil abwärts zur Ahr. Nun links auf den Ahrtalweg und zurück nach Altenahr. Anders als im Buch würde ich diese Tour als schwierig einstufen. Einige heftige An- und Abstiege.
Meine Wertung:
5Sterne

IMG_2327 IMG_2346

7 Kommentare

  1. Ja, diese Tour würde bei mir auch direkt 5 Sterne bekommen. Für mich eine absolute Ahrtal-Traumtour mit vielen – zwar steilen – aber schönen schmalen Pfaden und wunderschönen Ausblicken (vor allem oben vom Horn). Muss ich unbedingt mal wieder machen. Danke für´s erinnern 🙂
    Viele Grüße schickt Angelica

    Gefällt mir

  2. Gerne und danke für deinen Kommentar.
    Ich bin immer wieder überrascht wieviele Stellen es noch gibt, die man nicht kennt. Deshalb auch 5 Sterne. Den alpinen Aufstieg zur Teufelslei würde ich allerdings nicht nochmal machen.

    Gefällt mir

  3. Macht mal jemand Urlaub in Tirol, dann ist Nauders ein „Geheimtip“ Gerade die Talseite Mutzkopf mit den Moorsee “ Schwarzer & Grüner “ See hat Echt was. Eine Bechreibung der Wanderung findet Ihr auf unserm Hotelblog.
    Liebe Grüße aus Tirol und noch viel Erfolg

    Gefällt mir

  4. In abgekürzter Version haben wir die Tour auch schon gemacht, definitiv 5 Sterne!
    Aber wir sind über die Teufelsley drüber, erst hoch und an der anderen Seite runter, da ist auch ein schmaler Pfad und sooooooooo schlimm wars dann gar nicht. Nix für Kinder und Nicht-Schwindelfreie Wanderer 🙂

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s