Wipperfürth-Ente – Kürten-Forsten – Kürten-Dahl

Wandertour: 964
Wanderführer: Tippeltouren – Band 5
Wanderkarte: Wermelskirchen, Burscheid, Kürten, Remscheid, Solingen, Hückeswagen, Nr. 1 (Naturarena)
Region: Bergisches Land
Länge: 11,1 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 03 Min. (2 Std. 08 Min.)
WDG: 5,41 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Wetter: Wolken, Sonne
Steigung: ca. 115 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Kürtener Sülz, St. Andreas-Kapelle Biesenbach, Dahlbach.
Notiz: Lustige Ortsnamen gibt es viele in Deutschland. Ente ist so einer und der liegt im Bergischen Land, genaugenommen in der Gemeinde Wipperfürth. Vom Wanderparkplatz laufe ich 3 km auf den Bezirkswanderweg 9 entlang. Abwärts durch die Orte Hamböcken, Sürth und Forsten. In Forsten biege ich links ab und komme nach Biesenbach. Rechts steht die St.-Andreas-Kapelle von 1678. Am Ortsausgang rechts nach Dahlerhöh. Oben am Anwesen rechts in den Wald weiter. Die Wegführung von „X“ und „K“ hat sich im Laufe der Jahre geändert, deshalb finde ich den Weg zuerst nicht. Später nehme ich links einen Waldweg und finde sogar die alten übermalten Markierungen. Die ehemaligen Wanderwege sind teilweise zugewachsen und so kann ich den Weg nicht finden. Irgendwie komme ich wieder zum Weg der mich rechts nach Dahl bringt. Hier links bis zur Schnellstraße. In Junkersmühle überquere ich die Landstraße. Nun aufwärts und am Bach entlang. Vorbei am Bauernhof Rothe Furth bis zu einer Wegverzweigung. Hier links mit „A4“ aufwärts. Auf der Höhe komme ich so wieder nach Ente.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_5490 IMG_5499

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s