Nettetal-Hinsbeck – Nettetal-Plankenheide – Teufelsstein (Straelen)

Wandertour: 1032
Wanderführer: Kompass Niederrhein
Wanderkarte: Naturpark Maas-Schwalm-Nette (Nordteil), Nr. 65 (LVA NRW)
Region: Niederrhein
Länge: 15,1 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 45 Min. (3 Std. 00 Min.)
WDG: 5,49 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: bedingt
Wetter: Wolken
Steigung: ca. 45 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Krickenbecker Seen, De Wittsee, Renne, Nette, Motte Alt-Krickenbeck, Leuther Mühle, Tüschenmühle, Alter Nordkanal, Birkenkopp, Teufelsstein, Flootsmühle, Geer (hist. Gerichtsstätte).
Notiz: Nachdem ich die gestrige Wanderung in der Eifel wegen Schnee abbrechen musste, bin ich heute an den Niederrhein gefahren. In der Hoffnung dass hier wenig Schnee liegt hatte ich recht, es war kein Schnee mehr vorhanden. An der Jugendherberge in Hinsbeck geht es los. Ich folge die ersten Kilometer „X1“. Durch ein Waldstück komme ich schon schnell nach Hombergen. Am Infozentrum am Krickenbecker Seen biege ich links ab. Nochmal durch den Wald erreich ich eine Wohnsiedlung. An der Kreuzung verlasse ich fürs erste den Wanderzeichen. Geradeaus über eine Straße und rechts weiter. Von rechts kommt wieder der Wanderweg mit dem Andreaskreuz. Ich erreiche den De Wittsee linkerhand. Durch das Naturschutzgebiet wo ich einige Kormorane sehe. Der Weg geht weiter an der Nette. Dieser führt zur Leuther Mühle. Weiter mit „A3“ zur Tüschenmühle und weiter zum Gestüt Seehof. Der Weg führt über die Straße und wieder durch den Wald. Ich erreiche die Straße die rechts zum Krickenbecker Schloss führt. Geradeaus und vorbei am Ortsschild Plankenheide. Ich verlasse die Straße und wandere auf den etwas matschigen Waldweg. An der Kreuzung rechts zum Parkplatz. Links komme ich zum alten Nordkanal. Dieser ist schon lange nicht mehr als Wasserweg in Betrieb. Nun über die Felder aufwärts zum Birkenkopp. Hier rechts und am Hang entlang. Mein Wanderweg ist wieder „X1“. Beim Teufelsstein biege ich rechts ab und komme zur Flootsmühle. Über die Nette und zum Haus Waldesruh. Dahinter rechts zum Wald. Ich verlasse die markierten Wanderwege und komme zur historischen Gerichtsstätte. Weiter durch Wald bin ich wieder am Parkplatz.
Meine Wertung:
3Sterne

IMG_1517 IMG_1544

4 Kommentare

  1. Hallo Thomas.

    Ich liebe diese Gegend. Vor allem der DeWittsee mit der Verlandungszone und dem Aussichtsturm ist wunderschön. Dann zur Mühle kann man unheimlich viele Muscheln im Wasser finden. Ich hab ja noch die blaue Route dort zu wandern. Hmm vielleicht schaue ich am Wochenende mal dort vorbei. Die kleinen Pfähle mit dem verwitterten blauen Streifen hast du sicher auch gesehen. Also: Danke für’s Lust machen.

    Grüße
    Jürgen

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s