Haus Nesselrath (Leichlingen) – Solingen-Kohlsberg – Solingen-Friedrichshöhe

Wandertour: 1118
Wanderführer: Tippeltouren – Band 12
Wanderkarte: Solingen zwischen Rhein und Wupper, Nr. 48 (LVA NRW)
Region: Bergisches Land
Länge: 7,5 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 33 Min. (1 Std. 49 Min.)
WDG: 4,84 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 100 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Wupper, Hassenmühle, Schmidtskotten, Weinsberger Bach, Strupsmühle, Leysiefen, Motte Zoppesmur, Haus Nesselrath.
Notiz: Schönes Oktoberwetter heute, ideal für eine kleine Wanderung nach der Arbeit. Auf dem Seitenrand der Straße nach Haus Nesselrath stelle ich mein Auto ab. Schade dass es hier keinen Wanderparkplatz gibt. Die Möglichkeiten wären vorhanden. So wandere ich über die Wupper zum ehemaligen Parkplatz in Haasenmühle. Hier folge ich dem „L“ im Kreis aufwärts. Kurz vor der Straße verlasse ich „L“ und folge „A2“ aufwärts nach Kohlberg. Durch den Weiler und vor dem Haus Sonnenhügel unmarkiert nach rechts abwärts. Am Schmidtskotten nach rechts und über den Weinsberger Bach. Ab hier folge ich dem „S“ im Kreis (Klingenpfad). Durch Strupsmühle und dem Ort Lache. Mit dem Fahrweg durch eine Mulde und nochmal aufwärts. Durch die Felder in den Wald und weiter nach Friedrichshöhe. An der dreistämmigen Eiche mit Bank geht es steil abwärts. Unten verlässt mich „S“ nach links. Ich folge den Wanderweg „A2“ abwärts nach Friedrichsaue. Nun wieder über die Wupper und den „N“ folgen. Am Leysiefen mit Bank mache ich den Abstecher zur Motte Zoppesmur. Von der Anlage sind nur Bodenverwerfungen und Reste von Mauerwerk erhalten. Es ist das erste mal das ich die Burgruine besichtige. Weiter durch die Felder zur Wupper. Hier mache ich noch ein Foto vom Wipperkotten. Zurück passiere ich das Haus Nesselrath und erreiche wieder die Straße.
Meine Wertung:
4Sterne

IMG_2125 IMG_2140

4 Kommentare

  1. Diese Tour hat uns sehr sehr gefallen und hätte von mir auch mindestens 4 Sterne bekommen. Ein Wanderparkplatz an dieser Stelle wäre nicht schlecht, da dort immer viele Wanderer unterwegs sind.

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s