Fürwiggetalsperre (Meinerzhagen) – Versebach – Fürwiggebach

Wandertour: 1150
Wanderführer: Hikeline Sauerland
Wanderkarte: Plettenberg, Valbert, Herscheid und Werdohl im Märkischen Kreis, Nr. 54 (LVA NRW)
Region: Sauerland
Länge: 4,1 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 01 Min. (1 Std. 25 Min.)
WDG: 4,03 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: ja
Wetter: Wolken, Wind, Sonne
Steigung: ca. 35 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Fürwiggetalsperre, Denkmal Karl Berg, Verse, Brinkbach, Versebach, Schürfelderbach, Fürwiggebach, Hülsenbach.
Notiz: Heute eine Wanderung um die Fürwiggetalsperre, da das Wetter im Sauerland besser sein soll als woanders. Lisa-Marie und Felix (die Ferien haben) nehmen ihr Fahrrad mit. An der Talsperre parken wir und überqueren als erstes die Staumauer. Die Fürwiggetalsperre ist eine von acht Staumauern des Ruhrverbandes. Die Talsperre wurde zwischen 1902 und 1904 gebaut. Nachdem wir den Staudamm überquert haben, geht es rechts am Ufer weiter. Die Kinder sind auf ihren Fahrrädern schnell unterwegs. Ich muss mich ranhalten, da ich zu Fuß bin. Nach der Hälfte der Tour ist Felix etwas müde. Immer wieder muss ich ihn anschupsen. Nach etwa 2,5 km machen wir an der Bank eine Essenspause. Danach weiter auf den Weg, wo viele Leute unterwegs sind. Das Wetter wird besser, sogar die Sonne kommt raus. Zurück am Parkplatz schauen wir uns noch das Denkmal vom märkischen Industriellen Karl Berg an.
Meine Wertung:
3Sterne
 
1150 Wanderbild1150 Wanderbild
1150 Wanderbild1150 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s