Schleiden-Dreiborn – Viehbach (Monschau) – Simmerath-Hirschrott

Wandertour: 1202
Wanderführer: Dumont aktiv – Wandern in der Eifel – Nördlicher Teil und Hohes Venn
Wanderkarte: Schleidener Tal, Nr. 4/14 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 13,0 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 22 Min. (2 Std. 30 Min.)
WDG: 5,49 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 185 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Dreiborner Hochfläche, Mühlenbach, Hollersief, Viehbach, Wüstebach, Fledermaushöhle, Erkensruhr, Gierberg, Müsauelsberg.
Notiz: Da ich an den kommenenden Freitagen keine Zeit zum wandern finde, mache ich diese Tour vor meiner Nachtschicht. Früh ging es los nach Dreiborn, wo ich außerhalb auf den Wanderparkplatz parke. Vor 1,5 Jahren als es noch Schnee gab, musste ich diese Tour abbrechen, da zu viel Schnee auf den Parkplatz lag. Heute geht es bei herrlichem Wetter durch die Dreiborner Hochfläche, mit der Hoffnung den gelben Ginster zu sehen. Allerdings bin ich 1 bis 2 Wochen zu früh dran. Nur wenige Ginsterbüsche blühen. An der Gabelung links und abwärts zu Tal. Hier halte ich mich an der Beschilderung. Erst abwärts über den Mühlenbach und aufwärts über die Kuppe. Am Wald geht es dann wieder bergan. Später wandere ich rechts und am Viehnach entlang. Dieser mündet in den Wüstebach den ich nun weiter folge. Auf den schönen Hangweg erreiche ich ein Brückchen das ich überquere. Vorbei an Fledermaushöhle und Schutzhütte halte ich mich rechts. Mit „29“ komme ich über einen schönen Waldpfad nach Hirschrott. Hier rechts den Weg bergan und vorbei am Ferienhaus Waldstube. Über den Hohlweg weiter bergan bis ich am Waldende bin. Weiter zu einem Querweg. Hier links Richtung Erkensruh und vorbei am teilweisen blühenden Ginster. Ein weiterer Querweg den ich rechts verfolge. Der breite Weg geht stetig bergan. Auch hier durch die Ginsterbüsche und weiter durch die Hochebene. Am Querweg unweit vom Müsauelsberg halte ich mich links. Nun immer geradeaus über die Dreiborner Hochfläche zurück zum Auto. Die Tour ist mit 13 km, 2 km länger als angegeben.
Meine Wertung:
4Sterne
 
1202 Wanderbild1202 Wanderbild
1202 Wanderbild1202 Wanderbild

Ein Kommentar

  1. Hey!

    Ich verfolge Ihren Blog seit Längerem und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin – weiter so!

    Ich arbeite für Send & Store, einem Startup-Projekt, mit dem man Dinge bald ganz einfach und günstig einlagern kann. Die Vorbereitungen laufen momentan auf Hochtouren.
    (Infos erhaltet ihr unter http://www.sendandstore.de)

    Gerade für dich und deine Leser_innen könnte ein solcher Service sicherlich attraktiv sein, da die Wanderausrüstung natürlich einiges an Platz beansprucht und dementsprechend auch wegnimmt.
    Hier ist meine Bitte:
    Es wäre klasse wenn ihr, liebe Leser, euch zwei bis drei Minuten Zeit nehmen könntet, um an dieser Umfrage teilnehmen, um unserem Service den Feinschliff zu verpassen:
    https://www.surveymonkey.com/s/RXL3L3G

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Hannes

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s