Signal de Botrange (Weismes) – Neûr Lowé (Malmedy) – Naturparkzentrum Botrange (Weismes)

Wandertour: 1263
Wanderführer: Hikeline Hohes Venn
Wanderkarte: Hohes Venn (IGN)
Region: Hohes Venn
Länge: 5,6 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 47 Min. (4 Std. 51 Min.)
WDG: 3,14 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Nebel, Wolken, Wind
Steigung: ca. 50 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Botrange, Baltia-Hügel, Signal de Botrange, Historischer Grenzstein, Neûr Lowé, Ruisseau des Tailles.
Notiz: Geburtstagswanderung von Lisa-Marie, die heute ihren 8 Geburtstag feiert. Da das Wetter schön werden sollte haben wir uns das Hohe Venn ausgesucht. Früh ging es los als wir das Signal de Botrange erreichen. Hier ist auch der höchste Punkt Belgiens, den man über eine Treppe ersteigen kann. Vom Restaurant geht es links in den Wald und vorbei an einen alten historischen Grenzstein. Geradeaus verlassen wir den Wald, nun über einen Holzsteg durch das Hohe Venn. Teilweise hängt noch Nebel über das Venn, was sich aber später ändern wird. An der Infotafel rechts und an der nächsten Möglichkeit links. Es geht nun über einen Trampelpfad weiter. Durch das Hohe Gras immer geradeaus. Teilweise ist der Pfad sehr matschig. Dann wieder über Holzbohlen und links weiter. Der Holzsteg ist sehr marode, es gibt viele Löcher im Boden. Mit Kinderwagen wäre das nicht möglich gewesen, gut das wir doch die Kraxe mitgenommen haben. Weiter am Wald entlang bis zu einen Schotterweg. Hier rechts und an weiteren Tafeln vorbei. Links leicht abwärts über einige Felsen. Auch hier ist der Weg sehr matschig. Ein Pärchen mit Kinderwagen fragt uns nach der Beschaffenheit des Weges. Am Schotterweg links und durch den Fichtenwald. Geradeaus kommen wir zum Naturparkzentrum Botrange. Am schönen großen Spielplatz toben sich die Kinder aus. Danach ins Naturparkzentrum wo wir im Restaurant was essen. Zum Nachtisch gibt es Eis für die Kleinen. Nachdem wir nochmal auf den Spielplatz waren, wandern wir mit den grünen Wanderzeichen weiter. Es geht auf den festen Weg leicht hinauf und zurück zum Signal de Botrange. Mittlerweile ist der große Parkplatz bis zum letzten Platz gefüllt.
Meine Wertung:
5Sterne
 
1263 Wanderbild1263 Wanderbild
1263 Wanderbild1263 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s