Wanderparkplatz Isenberg (Hattingen) – Hattingen-Niederwenigern – Essen-Burgaltendorf

Wandertour: 1306
Wanderführer: Rother Ruhrgebiet
Wanderkarte: Velbert, Baldeneysee, Elfrinhhauser Schweiz, Nr. 15 (LVA NRW)
Region: Ruhrgebiet
Länge: 14,5 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 42 Min. (2 Std. 58 Min.)
WDG: 5,37 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: bedingt
Wetter: Wolken, Sonne
Steigung: ca. 90 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Isenbach, St.-Mauritius-Dom Niederwenigern, Ruhr, Schleuse Dahlhausen.
Notiz: Vom Wanderparkplatz Isenberg folge ich am Anfang den Andreaskreuz. Am Campingplatz vorbei bis zu einen einsamen Haus. Der Weg führt am Hang weiter, ist allerdings gesperrt. Egal denke ich mir und wandere weiter zwischen Felsen und Campingplatz. Vor mir ein paar Menschen mit schweren Maschinen. Dort werden wohl die ausgewurzelten Bäume geschnitten. Ich komme also nicht weiter, deshalb muss ich weiter über das Feld ausweichen. Allerdings ist der Isenbach im Weg. Der ist leider etwas zu breit, aber beim zweiten Anlauf schaffe ich es so halbwegs ihn zu überqueren. Mit dreckigen Schuhen und Hose passiere ich die Baustelle und komme zur Straße. Hier links hoch und weiter geradeaus durch einen Hof. Vor mir die imposante St. Mauritius-Dom von Niederwenigern. Abwärts durch die Wiesen nach Niederwenigern. Durch den Ort und weiter durch die Felder. Aufwärts durch Kötterhöfe. Mit der Raute halt ich mich links und weiter an der Straße entlang. Sie bringt mich nach Burgaltendorf. Über die Hauptstraße und rechts in das parkähnlichen Gelände. Weiter mit der Raute 7 durch Park und Wald. Auch hier sehe ich noch viele entwurzelte Bäume. Wie ein großes S biege ich links wieder ab und komme durch Wald zur Straße. Hier rechts abwärts zu einen kleinen Gewerbegebiet. Rechts weiter Richtung Ruhr. Hinter der Trinkwassergewinnungsanlage links zum Leinpfad. Diesen folge ich nun für viele Kilometer. Mittlerweile ist das Wetter richtig schön sonnig geworden. Ich passiere die Schleuse Dahlhausen und wandere geradeaus weiter. Hinter der Schwimmbrücke sehe ich links auf den Wiesen eine Gruppe von Auerochsen. Nachdem ich das Hinweisschild „Zum Deutschen“ passiert habe bringt mich der Wiesenweg zurück zum Wanderparkplatz.
Meine Wertung:
3Sterne
 
1306 Wanderbild1306 Wanderbild
1306 Wanderbild1306 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s