Lindlar-Kaiserau – Gummersbach-Berghausen – Marienheide-Gimborn

Wandertour: 1310
Wanderführer: Dumont aktiv – Wandern im Bergischen Land
Wanderkarte: Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Lindlar, Meinerzhagen, Reichshof, Wiehl, Wipperfürth, Nr. 4 (Naturarena)
Region: Bergisches Land
Länge: 15,0 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 51 Min. (3 Std. 07 Min.)
WDG: 5,26 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 180 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Leppe, Zigeunerfichte, Schloss Gimborn, Burg Neuenberg, Burg Eibach, Scheelbach.
Notiz: Schön und mild ist es geworden. An der Straße in Kaiserau parke ich. Hier ist auch das riesige Gelände des Edelstahlwerks Schmidt & Clemens. Rechts den kleinen Pfad folgen. Aufwärts mit dem Andreaskreutz nach Würden. Durch den Ort und weiter durch die Wiesen. Dann geht es durch das Golplatzgelände Gimborner Land. Der Weg führt mich so nach Berghausen. Durch den Ort und aufwärts zum Friedhof. Mit „A1“ unterhalb der Nordhelle weiter. An der Kreuzung links abwärts durch Wald und Wiesen. In Recklinghausen mit einem Haus biege ich links ab. Am Wegkreuz rechts zur Straße. Der vielbefahrenen Straße 150 m folgen. Dann links und der Teerrstraße nach Gimborn folgen. In der Ortsmitte steht rechts das Schloss Gimborn. Hier links aufwärts zur Kirche. Weiter aufwärts nach Unterpentinghausen. Hier werden Highland-Ochsen gezüchtet. Dahinter auf den Feldweg zu einem Wald. Links weiter bis ich schließlich zu einer Wegspinne komme. Hier mache ich den Abstecher zur Ruine Neuenberg. Danach zurück und rechts abwärts und wieder aufwärts und der Wegmarkierung „L“ im Kreis folgen. Ich komme zum Hof Eibach und zur Ruine Eibach. Weiter dem „L“ folgen geht es durch den Wald und weiter oberhalb von Dassiefen. Rechts durch den Wald mit Blick auf die mächtige Kirche von Frielingsdorf. Ich verlasse den Wald und halte mich rechts. Mit der Markierung „Straße der Arbeit“ geht es abwärts nach Kuhlbach. An der Hauptstraße links und nochmal links zurück zum Parkstreifen in Kaiserau.
Meine Wertung:
4Sterne
 
1310 Wanderbild1310 Wanderbild
1310 Wanderbild1310 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s