Eitorf-Merten – Markelsbach (Ruppichteroth) – Eitorf-Hohn

Wandertour: 1322
Wanderführer: Erlebniswanderungen zwischen Bonn und Eitorf – Siegtal West
Wanderkarte: Morsbach, Much, Nümbrecht, Reichshof, Ruppichteroth, Waldbröl, Wiehl, Windeck, Nr. 2 (Naturarena)
Region: Siegtal
Länge: 9,4 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 41 Min. (2 Std. 02 Min.)
WDG: 5,58 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Wolken, Regen
Steigung: ca. 175 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Sieg, Markelsbach, Nutscheid, Kapelle bei Bruch, Kloster Merten, Burg Merten.
Notiz: Nach einigen stressigen Tagen und Wochen, endlich wieder eine Wanderung. Mit unseren neuen Auto einen Citroën Berlingo Multispace fahre ich zum Bahnhof in Merten. Hier beginnt meine Wanderung noch bei trockenem Wetter. Erst an den der Pferdekoppel entlang und dahinter rechts, bzw. links hoch am Markelsbach. Nun für 2 km immer am Bach entlang. Es fängt an zu regnen und hört erstmals nicht wieder auf. Oben erreiche ich die Höhe und folge der Fahrstraße nach rechts. Nach einen Kilometer komme ich zum Kapellchen bei Bruch. Hier halte ich mich links und durchwandere den Ort Hohn. Dahinter halbrechts durch den Wald. Abwärts komme ich später zu einem Hohlweg, den ich weiterhin abwärts folge. An der Fahrstraße halte ich mich links und komme nach Merten. Durch den Ort bis zum ehemaligen Kloster Merten. Gegenüber liegt die Burg Merten, die sich in Privatbesitz befindet. Zurück und der Burgstraße zum Bahnhof folgen.
Meine Wertung:
3Sterne
 
1322 Wanderbild1322 Wanderbild
1322 Wanderbild1322 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s