Herzogenrath – Alsdorf-Zopp – Herzogenrath-Wefelen

Wandertour: 1444
Wanderführer: 20 Wanderungen in Aachen und dem Dreiländereck
Wanderkarte: Mittlerer Niederrhein (Geo Map)
Region: Kölner Bucht
Länge: 8,6 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 39 Min. (2 Std. 23 Min.)
WDG: 5,21 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: ja
Wetter: Wolken, Wind
Steigung: ca. 40 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Broicher Bach, NSG Unteres Broichbachtal, Kapelle Noppenberg, Bergbaulore, Mühlstein der Römermühle.
Notiz: Die heutige Wanderung habe ich schon lange in meinen Wanderplan. Erst heute mache ich sie mit Lisa. In Herzogenrath starten wir und folgen den Weg durch den Ort. Durch eine Einkaufstraße kommen wir schon bald zu den Seen im Boichbachtal. Wir folgen den Uferweg und passieren drei kleine und mittlere Seen. Zwischendurch läuft uns Lotte über den Weg. Der Hund spielt gerne Stöckchen schmeißen, so die Besitzerin. Ein paarmal schmeißt Lisa das Stöckchen. Lotte weicht uns nicht von der Seite. Erst später bleibt der Hund beim Frauchen. So kommen wir nach Noppenberg. Wir passieren das Gasthaus Bergquelle, das aber für immer geschlossen hat. An der Kapelle sehen wir noch eine alte Lore. Sie erinnert am Bergbau im Wurmrevier. Rechts mit der Berger Mühle über den Broicher Bach. Dahinter links am Ufer entlang. Nochmal über den Bach zu einen Mühlstein. Sie erinnert an die alte Römermühle. Rechts verlassen wir den Ort und kommen in ein Wäldchen. Leicht ansteigend sehen wir die ersten Häuser von Zopp. Abwärts zu einem Parkplatz. Hier rechts wieder über den Bach. Nochmal rechts durch die Allee, wo ein starker Wind herrscht. Am Ende der Allee links mit der Römergasse. An einer Bank machen wir eine Rast. Nun weiter ansteigend durch Wald und Flur. Rückblickend sehen wir drei Berghalden. Sie gehören zu den ehemaligen Zechen von Alsdorf. Weiter geradeaus erreichen wir Wefelen. Nur kurz durch den Ort und weiter durch die Felder. Absteigend durch ein Wäldchen und weiter in den Ort Ruif. Geradeaus weiter zu den Seen im Broichbachtal. Diesen umrunden wir, bis wir zum Restaurant Seehof kommen. Rechts erreichen wir einen Spielplatz, wo Lisa die Geräte testet. Noch besser ist Bewegungsparcours der daneben ist. Auf selben Weg zurück zum Parkplatz.
Meine Wertung:
3Sterne
 
1444 Wanderbild1444 Wanderbild
1444 Wanderbild1444 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s