Bonn-Duisdorf – Bonn-Dransdorf – Alfter-Oedekoven

Wandertour: 1534
Wanderführer: Erlebniswanderungen Bonn
Wanderkarte: Rheinbach, Alfter, Nr. 6 (Eifelverein)
Region: Kölner Bucht
Länge: 9,5 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 41 Min. (1 Std. 51 Min.)
WDG: 5,64 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: ja
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 25 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Meßdorfer Feld, Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Grüne Spielstadt, Hardtbach, Dransdorfer Bach.
Notiz: Am Bahnhof in Duisdorf geht es los. Nun schmucklos durch den Ort, das ein wenig dauert. Ich verlasse über den Feldweg Duisdorf. Das Feld das ich durchquere ich das Meßdorfer Feld. Es geht nach Endenich mit Blick auf das Max-Planck-Institut für Radioastronomie. Nochmal durch die Felder und über die Gleise. Rechts an den Schrebergarten vorbei. Links auf den Dransdorfer Berg. Der Dransdorfer Berg ist eine Erhebung in Dransdorf. Nun links zur Grünen Spielstadt. Die Grüne-Spielstadt ist ein Weidenpark-Projekt auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei, das 1996 ins Leben gerufen wurde. Hier mache ich einen Abstecher und schaue mir die Gegebenheiten an. Dann wieder durch das Meßdorfer Feld und über den Dransdorfer Bach. Nun durch Meßdorf und wieder durch die Felder. An einen Weihnachtsbaumverkauf vorbei und über die Straße zu einer Kreuzung mit Kreuz. Hier links und immer geradeaus durch die Felder. Über die Ampelanlage durch Oedekoven. Über die Gleise zurück zum Bahnhof.
Meine Wertung:
2Sterne

 
1534 Wanderbild1534 Wanderbild
1534 Wanderbild1534 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s