Hellenthal – Oleftalsperre – Wildgehege Hellenthal

Wandertour: 1546
Wanderführer: Kompass Eifel (2014) / Kompass Eifel, Nationalpark Eifel
Wanderkarte: Schleidener Tal, Nr. 4/14 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 7,4 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 50 Min. (2 Std. 11 Min.)
WDG: 4,04 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: ja
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 155 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Oleftalsperre, Gammelsbach, Wildgehege Hellenthal, Olef.
Notiz: Nach der Arbeit mache ich mit den Kindern eine Wanderung im Schnee. Wir das sind Lisa, Felix und ich. Unterhalb der Staumauer der Oleftalsperre in Hellenthal wandern wir los. Es geht hinauf auf die Staumauer mit schönem Blick auf die Talsperre. Das Wetter ist schön aber kalt (- 3 Grad). Nach 2 km verlassen wir die Oleftalsperre. Es geht rechts mit „2“ aufwärts. Oben an der Anhöhe verlassen wir den Wald. Hier ist eine Pferdekoppel mit Pferden. Nun der Rur-Olef-Route durch die schneebedeckten Felder folgen. An einer Bank machen wir eine Pause. Da es aber kalt ist, geht es schnell weiter. Wir kommen zum Wildgehege Hellenthal und folgen weiter den Zeichen. Es geht nun abwärts durch den Wald. An manchen Stellen ist es ziemlich glatt. Wir kommen wieder nach Hellenthal und folgen den Weg durch den Ort. Wieder etwas aufwärts zum ehemaligen Restaurant Haus Lichtenhardt. Auf der Straße links abwärts zurück zum Parkplatz.
Meine Wertung:
4Sterne

 
1546 Wanderbild 1546 Wanderbild
1546 Wanderbild 1546 Wanderbild

2 comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s