Oberzissen – Brenk – Kempenich-Engeln

Wandertour: 1640
Wanderführer: Bruckmann Eifel
Wanderkarte: Das Brohltal, Nr. 10 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 12,8 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 31 Min. (2 Std. 52 Min.)
WDG: 5,09 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 300 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Vulkan-Express, Brenkbach, Sauerbrunnen, Burg Olbrück, Kapelle Hain, Quakenbrach.
Notiz: Vom Bahnhof Oberzissen wandere ich durch den Ort zum Sauerbrunnen. Dann rechts ins Brenkbachtal. Den Bach folge ich nun. Später rechts auf die Höhe und weiter zum Ort Brenk. Dann folge ich den Fahrweg aus dem Ort nach Fußhölle. Hier steigt der Weg auf 14% an. Den Fahrweg folge ich weiter nach Engeln. Hinter den Ortsausgangsschild biege ich rechts ab. Es geht an eine Lavagrube vorbei. Ich passiere den Bruchhof und tauche in den Wald ein. Abwärts passiere ich die alte Wanderhütte Hain. Dann durch die freie Flur mit Blick auf die Burg Olbrück. Nachdem ich zwei alte Wegkreuze passiert habe, geht es links den Berg hinauf. Oben an der Fahrstraße mache ich links den Abstecher zur Burg, bzw. zum Infoschild der Burg. Dann zurück und weiter zum Ort Hain. Vorbei an Kapelle und Kriegerdenkmal wandere ich weiter durch den Ort. Später abwärts zum Quakenbach, den ich links folge. Dieser bringt mich zurück nach Oberzissen. Am Bahnhof sehe ich das erste Mal den Vulkan-Express.
Meine Wertung:
4Sterne

1640 Wanderbild 1640 Wanderbild
1640 Wanderbild 1640 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s