Marienheide-Rodt – Marienheide-Börlinghausen – Marienheide-Eberg

Wandertour: 1659
Wanderführer: Tippeltouren – Band 4
Wanderkarte: Bergisches Land, Karte 1: Nordosten/Osten (Naturarena)
Region: Bergisches Land
Länge: 12,9 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 26 Min. (2 Std. 43 Min.)
WDG: 5,30 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Wetter: Nebel, Wolken
Steigung: ca. 110 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Brucher Talsperre, Wupperquelle (Wipperquelle), Wipper.
Notiz: Eins vorne weg: Die Wanderung ist in dieser Form nicht zu gehen. Trotzdem bin ich diese Tour mit einigen Hindernissen heute gegangen. In Rodt geht es über die Straße und hinab zur Brucher Talsperre. Rechts umrunde ich die Talsperre ein Stück. Dann rechts hinauf mit dem Andreaskreuz. Ich durchwandere den Flecken Gervershagen. Dahinter weiter durch den Wald. Da wo „X“ nach rechts geht, wandere ich links mit „W“ weiter. Am Waldrand entlang nach Börlinghausen. Durch den Ort und über die Gleise. Am Restaurant „Zur Wupperquelle“ sehe ich den Stein der Wupperquelle. Dies ist aber nicht die richtige Quelle. Die richtige Wupperquelle (Wipperquelle) befindet sich weiter oberhalb. Da mache ich den Abstecher hin. Allerdings nur soweit bis der Weg endet. Im Gebiet der Wipperquellen befinden sich insgesamt 37 davon. Eine davon sehe ich. Es geht zurück nach Börlinghausen. Nun rechts auf den Weg neben den Gleisen. Irgendwann endet der Weg. Hier oben stehen vier Stühle und die Aussicht auf Holzwipper. Da muss ich hin, also wieder abwärts und links über die Gleise. Vorsicht, das überqueren der Gleise ist verboten! Durch Holzwipper und weiter an den Gleisen entlang. Am Sender wieder über die Gleise. Auch das ist verboten! Nun auf den Weg nach rechts. Der Weg ist nicht begehbar, da es ihn nicht mehr gibt. Überall Matsch und Morast. Außerdem umgestürzte Bäume. Nach den langen Wegstück (ist bei GPSies als Achtung markiert), komme ich zu einen breiten Weg, diesen folge ich nun zur Brucher Talsperre. Der Damm wird überquert und weiter am Ufer entlang. Durch den Ort Eberg und zurück zur Schutzhütte. Hier rechts aufwärts zurück nach Rodt.
Meine Wertung:
3Sterne

1659 Wanderbild 1659 Wanderbild
1659 Wanderbild 1659 Wanderbild

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s