Wanderparkplatz Solchbachtal (Stolberg) – Hürtgenwald-Raffelsbrand – Hasselbachgraben (Simmerath)

Wandertour: 1709
Wanderführer: Kompass Eifel, Nationalpark Eifel
Wanderkarte: Monschauer Land Rurseengebiet, Nr. 3 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 17,7 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 04 Min. (3 Std. 46 Min.)
WDG: 5,77 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: bedingt
Wetter: Wolken
Steigung: ca. 285 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Hasselbach, Museumssägewerk Zweifall, Gieschetbach, Pilgerdenkmal, Todtenbruch, Bunker im Todtenbruch, Siedlerdenkmal Raffelsbrand, Vossenacker Wald, Hasselbachgraben, Krebsbach.
Notiz: Als ich vom Wanderparkplatz Solchbachtal starte ahne ich nicht böses, auch wenn heute der Freitag der 13. ist. Am Ende des Parkplatzes sehe ich einen Haufen Müll. Es stellt sich heraus dass davon 2 Vogelkäfige sind. Eigentlich nichts Ungewöhnliches. Ich sehe immer wieder Müll an Parkplätzen und am Wegesrand. Das ist aber diesmal anders, da in den zwei Vogelkäfigen, jeweils ein Vogel ist. In den einen ist ein Nymphensittich, im anderen ein Kanarienvogel. Ich traue meinen Augen nicht und überlege kurz was ich machen soll. Wenig später kommt eine andere Spaziergängerin hinzu. Wir entschließen die Polizei zu rufen. Nach 20 Minuten sind sie da. Sie bedanken sich und meinen dass jemand kommt und die Vögel abholt. Danach fange ich mit der Wanderung an. Ich folge den Krönungsweg. Dieser geht leicht aufwärts zur Hütte Am Kartoffelbaum. Weiter auf den Weg zum Pilgerdenkmal. Hier rechts abbiegen und nach Raffelsbrand. Der Ort besteht hauptsächlich aus Bauernhöfen. Dahinter befindet sich der Todtenbruch mit Bodenlehrpfad. Der Bodenlehrpfad wurde 2003 eröffnet und ist somit der älteste in Deutschland. Über Holzstege erreiche ich den Bunker aus dem 2. Weltkrieg. Ich verlasse das Hochmoor und wandere weiter. Nun nochmal ansteigend zur T-Kreuzung. Hier rechts und weiter zum Parkplatz Jägerhaus. Am Eifelblick beginnt der Abstieg. Es geht immer geradeaus durch den Wald. Zwischenzeitlich sausen Radfahrer an mir vorbei. An der Paternosterhütte biege ich links auf den Waldlehrpfad ab. Durch das Krebsbachtal erreiche ich wieder den Parkplatz. Hier sehe ich das Vogelkäfige mit Vögeln abgeholt worden ist. Der Müll ist aber noch da.
Meine Wertung:
3Sterne

1709 Wanderbild 1709 Wanderbild
1709 Wanderbild 1709 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s