Detmold-Diestelbruch – Leistruper Wald – Opferstein

Wandertour: 1724
Wanderführer: Keine Angabe
Wanderkarte: Hermannsland, Nr. 39 (LVA NRW)
Region: Teutoburger Wald
Länge: 4,6 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 28 Min. (2 Std. 49 Min.)
WDG: 3,14 km/h
Wegmarkierung: Leistruper Wald Route (L)
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: ja
Wetter: Sonne, Wind
Steigung: ca. 95 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Leistruper Wald, Opferstein, Steinhügelgrab, Wörbke.
Notiz: Gestern haben wir Prospekte im Infozentrum gesammelt. Heute machen wir eine Wanderung in Diestelbruch, einem Ortsteil von Detmold. Am Wanderparkplatz folgen wir heute der Leistruper Wald Route. Seit 2017 ist dieser Wanderweg ein Qualitätsweg. Wir folgen den weißem „L“ auf schwarzem Grund. Es gehst am Waldrand entlang bis zu einem Rastplatz. Hier rechts in den Leistruper Wald. Das Wanderzeichen bringt uns wieder an den Waldrand wo es ganz schön windig ist. Weiter auf dem Wege wo wir bald zu den Opferstein kommen. Hier machen wir eine Pause. Die Kinder erklimmen den riesigen Gesteinsbroken, der einige tausend Jahre alt ist. Weiter zur Schutzhütte und links weiter. Wir erreichen ein Steinhügelgrab mit Infotafel. Wenig später kommen wir zum Erlebnispfad, den wir bis zum Schluss folgen. Es gibt 11 spannende Stationen, wie Baumtelefon und Kletterparcourt. Nun zurück zum nahen Parkplatz. Nach der Wanderung fahren wir noch zum Hermannsdenkmal und lösen die Karten von gestern ein.
Meine Wertung:
4Sterne

1724 Wanderbild 1724 Wanderbild
1724 Wanderbild 1724 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s