Wanderparkplatz Federath (Overath ) – Ehemalige Grube Silberkaule (Engelskirchen) – Much-Heckhaus

Wandertour: 1735
Wanderführer: Kölnische Rundschau
Wanderkarte: Bergisches Land, Karte 4: Mitte (Naturarena)
Region: Bergisches Land
Länge: 9,7 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 42 Min. (1 Std. 52 Min.)
WDG: 5,71 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 110 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Kleiner Heckberg, Ehemalige Grube Silberkaule.
Notiz: Vom Wanderparkplatz Federath folge ich den Wanderzeichen „A1“ um den kleinen Heckberg. Ich verlasse den Wald und komme nach Federath. Hier rechts zu einem Wegkreuz. Zurück durch den Wald und auf den Weg. Unheimlich viele Bremsen sind hier am rumfliegen. Eine von denen sticht mich. Ich komme nach Schalken und passiere einem Bauernhof und einigen Häusern. Dann verlasse ich die Straße nach rechts. Mit „A7“ und „>“ geht es über die Wiese in den Wald. Dahinter durch einen hohen Grasweg. Ein sehr schönes Wegstück. Von hier kann man bis nach Köln schauen. Dann geht es wieder in den Wald. Später passiere ich die ehemalige Grube Silberkaule. Dann weiter auf den Weg, bis mich „A7“ nach rechts leitet. Am Waldrand rechts und nach Heckhaus. Der langgezogene Ort gehört zu Much. Mit „X“ passiere ich den Heckberg (383 m) und weiter in den Wald. Der Weg leitet mich zurück zum Wanderparkplatz.
Meine Wertung:
4Sterne

1735 Wanderbild 1735 Wanderbild
1735 Wanderbild 1735 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s