Alfter – Kamelleboom (Bornheim) – Alfter-Oedekoven

Wandertour: 1741
Wanderführer: Droste Bonn
Wanderkarte: Rheinbach, Alfter, Nr. 6 (Eifelverein)
Region: Kölner Bucht
Länge: 15,2 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 43 Min. (2 Std. 55 Min.)
WDG: 5,60 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: bedingt
Wetter: Wolken, Regen, Wind
Steigung: ca. 100 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Schloss Alfter, Olsdorfer Heide, Kottenforst, Kamelleboom, Römerkanal, Sangerkreuz, Loogboom, St. Mariä Vermählung Oedekoven, St. Mariä Himmelfahrt Oedekoven.
Notiz: Mal wieder eine Tour vom Autor Michael Moll. Leider sind diese Touren meist eine Zumutung, da sie voller Fehler sind. So wie heute. Vom großen Parkplatz in Alfter laufe ich los. Durch den Ort und durch verschiedene Straßen und Gassen. Wie gesagt ist die Beschreibung nicht gut. So wandere ich ein Stück ohne Beschreibung und komme am Sportplatz raus. Nun durch den Kottenforst und weiter zu einem Bildstock. Hier links und weiter zum Kamelleboom. In verschiedenen Berichten habe ich darüber geschrieben. Nun geradeaus weiter. An der übernächsten Kreuzung links. Leider werden Wanderzeichen nicht erwähnt. Zur Orientierung wäre das aber viel besser. Jedenfalls biege ich links ab und komme zu einer Schutzhütte. Ich bin falsch, wandere aber rechts weiter zu einer weiteren Hütte. Hier links was sich auch als falsch erweist. Am sogenannten Sangerkreuz biege ich rechts ab und komme wieder zum richtigen Weg. Ich mache rechts den Abstecher zum Wanderparkplatz. Hier sollen die sogenannten Loogboome stehen. Nun Richtung Oedekoven und durch den Ort zur Kapelle St. Mariä Vermählung. Das Stück abwärts durch die Staffelgasse gefällt mir recht gut. Die alten Häuser entschädigen die katastrophale Wegbeschreibung im Buch. Über die Landstraße und links durch die Felder. Am Wegkreuz links und zurück nach Alfter.
Meine Wertung:
3Sterne

1741 Wanderbild 1741 Wanderbild
1741 Wanderbild 1741 Wanderbild

5 Kommentare

  1. Eine meiner Wanderungen für das Wanderbuch führt auch am Kamelleboom vorbei durch den Kottenforst. Ich habe die Tour sehr ausführlich beschrieben, muss den Text für den Verlag aber leider kürzen, weil ich nur eine bestimmte Zeichenzahl zur Verfügung habe. Kommentar des Verlags: Die meisten laden sich doch die Gps-Daten runter, es läuft doch keiner nach Buch!
    Ich schon 🙂

    Gefällt 2 Personen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s