Königswinter-Margarethenhöhe – Kleiner Ölberg – Großer Ölberg

Wandertour: 1842
Wanderführer: Geologische-Entdecker-Touren im Rheinland 1: Siebengebirge – 13 Wanderungen auf den Spuren des Vulkanismus
Wanderkarte: Drachenfelser Ländchen und Siebengebirge, Nr. 38 (Eifelverein)
Region: Siebengebirge
Länge: 7,5 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 32 Min. (2 Std. 19 Min.)
WDG: 4,89 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 150 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Dittmanns-Ruh, Kleiner Ölberg, Wasserfall, Großer Ölberg.
Notiz: Da ich vorher noch was vor hatte, geht es erst spät ins Siebengebirge. Von der Margarethenhöhe wandere ich den Berg hinauf. Rechts zu einer Schutzhütte. Dahinter befindet sich ein alter Steinbruch. Abstecher zum Dittmanns-Ruh mit Aussicht. Zurück auf den Weg. Ich umrunde nun den Großen Ölberg. Einen Abzweig verpasse ich, oder sehe ihn nicht. Plötzlich erreiche ich die Stuttgarter Hütte, bin also deutlich zu weit gegangen. Zurück wäre Schwachsinn, also biege ich rechts ab und an der nächsten Schutzhütte nochmal nach rechts. Ich komme zum Abzweig den ich eben verpasst habe. Nun links zum Kleinen Ölberg (331 m). An der Schutzhütte links und immer geradeaus. Dann wird der Weg durch Forstarbeiten matschiger. Links zu einer Streuobstwiese. An einer Verzweigung links und nach ca. 50 m rechts den Pfad hinauf. Ich umrunde den Berg Wasserfall (338 m). Einen Aufstieg zum Gipfel gibt es nicht. Hier gibt es auch wenig zu sehen außer einen alten Wegkreuz und einer Bank. Eine Aussicht wie bei anderen Bergen gibt es nicht. Nach der Umrundung des Berges, komme ich wieder auf den Hauptweg. Ich erreiche wieder die Stuttgarter Hütte, wandere nun den steilen Weg hinauf zum Großen Ölberg (461 m). Oben hat man einen schönen Siebengebirgsblick. So langsam kommt dann auch die Sonne raus. Nach der Strapaze mache ich eine Rast am „Gasthaus auf dem Oelberg“ und trinke ein alkoholfreies Weizen. Dann geht es wieder hinab zurück zum Parkplatz. Fazit: Die Wegbeschreibung aus dem Buch, war leider nicht genau. Sehr viele Ungenauigkeiten. Passagen und Abzweige wurden nicht erwähnt. Nur mit Wanderkarte möglich. Die Längenangabe von 9 km war auch falsch.
Meine Wertung:
4Sterne

1842 Wanderbild IMG_8566
IMG_8566 IMG_8566

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s