Kloster Heisterbach (Königswinter) – Stenzelberg – Nonnenstromberg

Wandertour: 1883
Wanderführer: Rother Westerwald
Wanderkarte: Drachenfelser Ländchen und Siebengebirge, Nr. 38 (Eifelverein)
Region: Siebengebirge
Länge: 7,1 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 11 Min. (3 Std. 52 Min.)
WDG: 3,25 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 195 m
GPS-Track: Streckenprofil als Ansicht auf GPSies.
Sehenswertes: Kloster Heisterbach, Weilberg, Stenzelberg, Nonnenstromberg.
Notiz: Vom Kloster Heisterbach starten wir und durchqueren das Klostergelände und erreichen die Chorruine. Dann verlassen wir das Klostergelände über die Straße. Durch den Wald rechts zum Weilberg. Hier machen den Abstecher zum Weilberg. Zurück und links über die Straße. Über den Wanderparkplatz und den Teerweg geradeaus folgen. Am nächsten Abzweig links und um den Stenzelberg. An einer ehemaligen Mauer machen wir eine Pause. Weiter zum Stenzelberg, wo wir einen Abstecher hin machen. Zurück zum Einkehrhaus. Nun rechts den Wanderzeichen „R“ (Rheinhöhenweg) folgen. Dieser geht aufwärts in Serpentinen. Wir erreichen den Nonnenstromberg (336 m), wo ein großer Steinhaufen liegt. Nun wieder abwärts und weiter den Zeichen zu einer Schutzhütte folgen. Dahinter rechts weiter zu einer Bank. Hier machen wir nochmal eine Pause. Links dann zurück zum Kloster Heisterbach.
Meine Wertung:
4Sterne

1883 Wanderbild 1883 Wanderbild
1883 Wanderbild 1883 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s