Königswinter – Milchhäuschen – Drachenfels

Wandertour: 1886
Wanderführer: Wandern mit dem Kinderwagen Köln Bonn
Wanderkarte: Drachenfelser Ländchen und Siebengebirge, Nr. 38 (Eifelverein)
Region: Siebengebirge
Länge: 8,2 km
Gehzeit netto (brutto): 2 Std. 07 Min. (4 Std. 58 Min.)
WDG: 3,87 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: ja
Wetter: Sonne, Wolken
Steigung: ca. 235 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: GPSies
Sehenswertes: Nachtigallental, Willi Ostermann Denkmal, Wolkenburg, Drachenfels, Burg Drachenfels, Kaiser Wilhelm Denkmal, Denchen-Denkmal, Nibelungenhalle.
Notiz: Parken kann man direkt neben der Drachenfelsbahn. Das Tagesticket kostet 4 €. Von hier durch Königswinter zum Einstieg ins Nachtigallental. Wir wandern aufwärts durch das kühle Tal. Wir passieren das Willi-Ostermann-Denkmal und kommen weiter bergan. An einen Abzweig mit Blick auf die Schloss Drachenburg halten wir uns links. Nun den Rheinsteig-Zeichen zur Hirschberg-Schutzhütte folgen. Der Weg durch den Wald bringt uns zum Milchhäuschen. Da wir aber zu früh sind, hat es noch nicht auf. Mit „K“ wandern wir nun zurück und passieren die Wolkenburg. Am Teerweg machen wir links den Abstecher zum Drachenfels. Schon unzählige Male waren wir hier. Natürlich wandern wir aufwärts zur Burg Drachenfels. Hier hat man einen schönen Ausblick auf das Rheintal. An der Bank machen wir dann unsere verdiente Essenspause. Wieder abwärts zur Aussichtsplattform. Hier lesen wir dass der Eselweg noch immer gesperrt ist. Vorbei an der Drachenfelsbahn wandern wir abwärts zum bekannten Abzweig. Hier weiter geradeaus zum Denchen-Denkmal. Später kommen wir wieder zum bekannten Hohlweg. Diesen folgen wir abwärts und weiter über die Wiese zur Brücke über die Drachenfelsbahn. Die Drachenfelsbahn sehen wir ein paarmal auf unseren Weg. Links machen wir einen weiteren Abstecher zur Nibelungenhalle. Das letzte Mal das ich hier war ist schon mindestens 30 Jahre her. Ich bezahle 6 €, für die Jungs insgesamt 8 €. Der Rundgang zur Nibelungenhalle, Drachenhöhle und Reptilienzoo ist zwar kurz, aber gefällt uns. Wieder auf den Weg wandern wir auf den Sträßchen abwärts zu einer weiteren Bank. Hier machen wir unsere letzte Pause. Zurück an der Station der Zahnradbahn, schauen wir uns die Gegebenheiten an, bevor es zurück zum Parkplatz geht.
Meine Wertung:
5Sterne

1886 Wanderbild 1886 Wanderbild
1886 Wanderbild 1886 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s