Düsseldorf-Urdenbach – Urdenbacher Kämpe – Rhein

Wandertour: 1924
Wanderführer: AuenBlicke
Wander- und Freizeitkarte: Düsseldorf und Umgebung (Geomap)
Region: Niederrhein
Länge: 4,6 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 17 Min. (2 Std. 16 Min.)
WDG: 3,58 km/h
Wegmarkierung: AuenBlicke – Kämpe kompakt
Anspruch: Leicht
Kinderwagentauglich: bedingt
Wetter: Sonne, Wolken
Höhenunterschied: 4 m
Höhenmeter: 5 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: GPSies
Sehenswertes: Urdenbacher Altrhein, Urdenbacher Kämpe, Rhein.
Notiz: Heute starten wir unseren vierten AuenBlick. Insgesamt gibt es sieben Erlebnisrouten, die sogenannten AuenBlicke. Der „AuenBlick – Kämpe kompakt“ beginnt in Urdenbach. An der Infotafel informieren wir uns. Über den Altrhein und der Teerstraße folgen. Dier bringt uns durch die Urdenbacher Kämpe. Links befinden sich Kühe, rechts Pferde. Den Kindern gefällt das. Das Wetter ist zwar etwas wolkig, aber die Sonne scheint. Der Teerweg bringt uns zum Anleger Urdenbach. Die Fähre verbindet Urdenbach mit Zons. Hier geht es rechts am Rhein entlang. Der etwas sandige Weg ist aber gut zu gehen. Ab und zu muss ein Baum überquert werden. An einen Baumstamm machen wir dann unsere Pause. Danach weiter am Rheinufer. Später verlassen wir den Rhein. Rechts aufwärts über einen Wall. Geradeaus zum bekannten Terrweg. Der Weg bringt uns zurück zum Parkplatz.
Meine Wertung:
3Sterne

1924 Wanderbild 1924 Wanderbild
1924 Wanderbild 1924 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s