Kloster Heisterbach (Königswinter) – Einkehrhaus Waidmannsruh – Petersberg

Wandertour: 2000
Wanderführer: Pilgern Köln/Bonn
Wanderkarte: Drachenfelser Ländchen und Siebengebirge, Nr. 38 (Eifelverein)
Region: Siebengebirge
Länge: 7,5 km
Gehzeit netto (brutto): 1 Std. 54 Min. (3 Std. 57 Min.)
WDG: 3,95 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Mittel
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne, Wolken
Höhenunterschied: 191 m
Höhenmeter: 191 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
Sehenswertes: Kloster Heisterbach, Weilberg, Stenzelberg, Falkenberg, Petersberg, St. Peter Kapelle.
Notiz: Schon lange im Vorfeld habe ich mir überlegt, wie ich meine 2000. Jubiläums-Wanderung gestalte. So habe ich auch über eine Gruppenwanderung nachgedacht. Das alles hat sich wegen der Corona-Krise leider zerschlagen. So geht es also mit der Familie ins Siebengebirge. Wir starten am Kloster Heisterbach bei wechselhaftem Wetter. Es geht zuerst zum Weilberg, wo wir einen Abstecher hinmachen. Dann über die Straße zum Wanderparkplatz Im Mantel. Hier hätten wir eigentlich parken sollen. Aufwärts und im Schwenk um den Stenzelberg. Auch hier machen wir einen kurzen Abstecher hin. Am Einkehrhaus Waidmannsruh machen wir halt und halten Einkehr. Allerdings gibt es klare Regeln: 2 m Abstand, Einzeln bestellen, der Verzehr muss min. 50 m vom Grundstück erfolgen. Das halten wir alles ein. Das Essen ist eine kleine Auswahl, der sonst üblichen Speisekarte. Auf einen Baumstamm machen wir dann unsere „Einkehr“. Es schmeckt uns und das ist die Hauptsache. Die Umgebung ist natürlich ungewohnt, da wir ausserhalb des Biergartens essen. Danach mit dem Rheinsteig zum Petersberg. Es geht steil bergauf. Oben passieren wir die Kapelle und das Grandhotel. Der Biergarten ist leider abgesperrt und geschlossen. So sehen wir die schöne Aussicht auf den Rhein nicht. Nun geht es wieder abwärts und kommen zurück zum Kloster Heisterbach.
Noch ein paar Statistik-Sachen: 21.189,2 km bin ich gewandert. Die beliebteste Region ist die Eifel mit 679 Wanderungen. Meister Ausgangsort ist Köln mit 68. In dieser Zeit wurden unzähligem Wanderschuhe und Wandersocken zerschlissen. Auch viele kuriose Dinge habe ich auf Wanderungen gesehen und erlebt: z.B. war ich mitten in einer Treibjagt, habe einen Mann mit seinen Auto geholfen, habe einen Reh geholfen, das sich in einen Zaun verfangen hatte. Das ungewöhnlichste war aber das Pärchen das in einen Auto Sex hatte. Außerdem habe ich mich unzählige Male verlaufen, habe so manchen Wanderführer verflucht und und und…
Meine Wertung:
4Sterne

2000 Wanderbild 2000 Wanderbild
2000 Wanderbild 2000 Wanderbild

2 Kommentare

  1. Hallo Thomas,

    herzliche Glückwunsch zu deiner Jubiläumswanderung. Und vor allem ein mal die Erde halb umrundet, das soll dir mal einer nachmachen.

    Wenn du deine Jubiläums-Gruppen-Wanderung nachholst, möchte ich dabei sein. Ich schulde dir noch immer einen Kaffee.

    LG
    Klaus

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s