Nideggen – Hürtgenwald-Bergstein – Kreuzau-Obermaubach

Wandertour: 2053
Wanderführer: Kompass Eifel, Nationalpark Eifel / Kompass Eifel 3 Naturpark Nordeifel
Wanderkarte: Erholungsgebiet Rureifel, Nr. 2 (Eifelverein)
Region: Eifel
Länge: 17,4 km
Gehzeit netto (brutto): 3 Std. 36 Min. (4 Std. 19 Min.)
WDG: 4,83 km/h
Wegmarkierung: verschieden
Anspruch: Schwer
Kinderwagentauglich: nein
Wetter: Sonne
Höhenunterschied: 224 m
Höhenmeter: 463 m
GPS-Track: Komoot
GPS-Track: Outdooractive
Diashow: YouTube
Sehenswertes: Danzley, Brandenberger Tor, Nytstor, Kath. Kirche St. Johannes Baptist Nideggen, Burggarten, Burg Nideggen, Zülpicher Tor, Skulpturenpark, Teufelstritt, Schüdderfeld, Rur, Burgberg, Krawutschketurm, Franz-Krawutschke-Denkmal, Kath. Kirche Heilige Maurische Märtyrer Bergstein, Denkmal Sürthgens Mossel, Sancta-Maria-Bildstock, Weishaupt-Kreuz, Dresbach, Stausee Obermaubach, Eugenienstein, Einsiedlerklamm, Rather Felsen, Kickley, Christinenley.
Notiz: Zwar keine 30 Grad, aber immerhin deutlich über 20 Grad haben wir heute. Vom Wanderparkplatz Danzley geht es durch Nideggen. Abstecher zur Kirche und zur Burg Nideggen. Zurück und rechts durch das Zülpicher Tor. Dahinter rechts abwärts durch den Skulpturenpark. Weiter unten im Wald abwärts zum Teufelstritt. Eine Ansammlung von großen Buntsandsteinfelsen. Am Waldrand rechts nach Brück. Vor der Brücke rechts auf dem Uferweg. Der bringt mich zu einer weiteren Brücke. Über die Rur nach Zerkall. Aufsteigend durch den Ort. An der Gabelung rechts in den Wald. Steiler Anstieg auf den Burgberg (400 m), der in weiten Serpentinen genommen wird. Oben befindet sich der 13 m hohe Krawutschketurm. Den Turm besteige ich. Von oben hat man eine tolle Aussicht. Wieder runter und nach Bergstein. Kurz vor dem Ort befindet sich das Franz-Krawutschke-Denkmal. Im Ort komme ich zur Kirche und zum Denkmal des Sürthgens Mossel. Eine Sagengestalt die hier ihr Unwesen treiben soll. Rechts aus dem Ort über die Felder mit schönen Aussichten. Im Wald abwärts nach Obermaubach. Im Ort rechts über den Staudamm des Staubeckens Obermaubach. Rechts am Ufer entlang. Am Waldspielplatz vorbei. Später links aufwärts zur ehemaligen alten Eiche. Es gibt nur noch eine Infotafel. Nun weiter auf den Weg zur Einsiedlerklamm. Mit dem alten Zeichen schwarzer Keil wandere ich durch die Klamm. Weiter zur Kitzley und nach Rath. Mit verschiedenen Wanderzeichen am Ort entlang. Dann über die Höhe der Buntsandsteinfelsen. Es gibt zahlreiche Ausblicke. Sehr schöner Weg wie ich finde. Trotzdem war die Wegbeschreibung nicht mehr auf den neusten Stand. Ich überwinde zwei Brücken und komme aufwärts zurück nach Nideggen.
Meine Wertung:
4Sterne

2053 Wanderbild 2053 Wanderbild
2053 Wanderbild 2053 Wanderbild

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s